Schulbus kollidiert mit Lastkraftwagen

Foto: Manager Online
Foto: Manager Online

KANCHANABURI: In der Provinz Kanchanaburi kam es am Montagnachmittag zu einem schweren Unfall zwischen einem Schulbus und einem Lastkraftwagen.

Dabei wurde die Busfahrerin getötet, 12 Kinder erlitten Verletzungen. Der Bus hatte die Kinder von mehreren Schulen abgeholt und befand sich auf dem Heimweg nach Ban Kao. Als er ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen wollte, kollidierte er mit dem Hänger eines entgegenkommenden Sattelschleppers und krachte in den Straßengraben.

Die Schülerinnen und Schüler erlitten Kopf-, Bein- und Armverletzungen, die 50-jährige Busfahrerin erlag noch im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Der Fahrer des Sattelschleppers zeigte sich kooperativ und half der Polizei bei ihren Ermittlungen.

Von dem Unfall wurden die Aufnahmen einer Dashcam einer Augenzeugin online gestellt, die direkt hinter dem verunglückten Schulbus fuhr, jedoch nicht an dem Unfall beteiligt war (klicken Sie hier!).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Peter Platzer 12.01.17 10:30
Ach schön! John Mujo!
Jemand der es auch so sieht wie ich! Und die Straßenverhältnisse waren nicht der Grund, sondern kein Hinderungsgrund für diese Fahrweise. Entfernungen einschätzen wenn es an der Sicht fehlt geht auch schwer.
Peter Platzer 12.01.17 10:29
Danke! Herr John Mujo,
genau so erkenne ich das jetzt auch.
Ingo Kerp 11.01.17 16:56
Nicht zu glauben
Die Busfahrerin ist für ihr unglaublich leichtsinniges Fahren mit dem Tod "bestraft" worden. Bleibt nur zu hoffen, das die Verletzungen der Kinder schnell verheilen und die Behörden den/die nächsten Busfahrer/in instruieren, was eine vernünftige und angepaßte Fahrweise ist.
Oliver Harms 11.01.17 11:31
ohne worte!!
diese fahrerin hat mit ihrer fahrweise die an einen alkoholisierten oder unter drogen stehenden party besucher erinnert,daß leben von vielen kindern gefährdet!!ich hoffe inständig,daß die verletzten kinder keine folgeschäden haben werden.
zum glück sind keine unschuldigen getötet worden!!
arme kinder!!
Jürgen Franke 11.01.17 11:27
Danke für den Bericht
einschließlich der Dokumentation des Unfalles, aus der hervorgeht, dass die Straßenverhältnisse sicherlich auch einen Grund für den Unfall waren.