Schnellbahnprojekte zügig umsetzen

Derzeit nutzen rund 1,16 Millionen Menschen pro Tag das schienengebundene öffentliche Nahverkehrssystem in Bangkok. Foto The Nation
Derzeit nutzen rund 1,16 Millionen Menschen pro Tag das schienengebundene öffentliche Nahverkehrssystem in Bangkok. Foto The Nation

BANGKOK: Das Transportministerium treibt vier Nahverkehrsprojekte im Großraum Bangkok voran, um den zweiten Masterplan zum Ausbau des schienengebundenen öffentlichen Nahverkehrs zügig umzusetzen. Sollten die vier Projekte noch in diesem Jahr genehmigt werden, würde das Schnellbahnnetz um weitere 20 Kilometer wachsen. 

Das erste Projekt ist die Brown Line zwischen Khae Rai in Nonthaburi und Lam Sali in Bangkok, deren Kosten auf 50 Milliarden Baht beziffert werden. Ihre Genehmigung durch die Land Traffic Management Commission (LTMC) steht bisher noch aus. Ein weiteres Projekt ist die Grey Line Monorail zwischen Ram Intra und Rama III sowie zusätzlich ein Expressbootservice von Sam Rong in Samut Prakan nach Pak Kret in Nonthaburi. Das dritte Projekt ist die Gold Line, die ab der BTS Station Krung Thon Buri über Khlong San nach Prajadhipok führen soll. Die Orange Line zwischen dem Thailand Cultural Center und Min Buri ist das letzte der vier geplanten Schnellbahnprojekte. 

Das Transportminis­terium gab weiter bekannt, einen Katamaran-Service auf dem Chao-Phraya-Fluss für Touristen auf der Route Phra Arthit-Asiatique zu lancieren. Einzelfahrscheine sollen 60 Baht kosten, Tagestickets 200 Baht.

Sobald die vier geplanten Schnellbahn- und Monorail-Linien in Betrieb gehen, sollen die Hauptstädter mit Rabattcoupons und anderen Anreizen dazu bewegt werden, das eigene Fahrzeug stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Derzeit nutzen rund 1,16 Millionen Menschen pro Tag das schienengebundene öffentliche Nahverkehrssystem der Hauptstadt. Dazu zählen die Green Line, Blue Line, der Airport Rail Link und die Purple Line. Mit der Inbetriebnahme von 10 neuen Bahnlinien in den Jahren 2024 und 2015 wird das tägliche Fahrgastaufkommen auf 1,57 Millionen ansteigen, schätzt das Ministerium. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Rainer Weber-Thammasut 24.03.19 12:58
Verbesserungsvorschlag
Ich wünsche mir bei einem solchen Artikel statt eines Symbolbildes z.B. eine Übersichtskarte zum Ausbauplan oder die Angabe eines links. Dann hätte der Artikel einen größeren Informationswert.