Schlag gegen Crystal Großproduzenten

Foto: epa/Martin Divisek
Foto: epa/Martin Divisek

PRAG (dpa) - Der tschechischen Polizei ist ein Schlag gegen Crystal-Großproduzenten gelungen. Bei mehreren Razzien seien Drogenlabors in den Verwaltungsregionen Pilsen und Karlsbad sowie in Prag und Umgebung ausgehoben worden, teilte eine Sprecherin am Freitag mit.

Dabei seien insgesamt 20 Menschen festgenommen worden. Der überwiegende Teil der Produktion war demnach für das Ausland bestimmt. Crystal ist ein Methamphetamin, das rasch abhängig macht und zu einem massiven körperlichen und psychischen Verfall führt.

Es wurden 22 Kilo Crystal, große Mengen an Chemikalien sowie umgerechnet knapp 100.000 Euro an Bargeld sichergestellt. Die Kriminellen hätten den Grundstoff für die gefährliche Droge aus Medikamenten gewonnen, die kiloweise per Pkw aus Polen nach Tschechien geschmuggelt worden seien. Versteckt wurden sie dabei unter anderem in Packungen mit Hundefutter.

Gefährliche Chemieabfälle aus der Drogenherstellung seien illegal auf wilden Müllkippen in Nordwestböhmen entsorgt worden. Die überwiegende Zahl der Verdächtigen stammt den Angaben zufolge aus Vietnam. Mehrere von ihnen seien bereits wegen Drogendelikten vorbestraft. Im Falle einer Verurteilung drohen den Beschuldigten den Ermittlern zufolge bis zu zwölf Jahre Haft.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.