Schärfere Covid-Kontrollen an Songkhlas südlicher Grenze

Foto: The Nation
Foto: The Nation

SONGKHLA: Die Behörden der Provinz Songkhla haben die Covid-19-Kontrollmaßnahmen in den an die drei südlichsten Grenzprovinzen angrenzenden Gebieten – Pattani, Yala, Narathiwat – verschärft, in der Hoffnung, die drastisch gestiegene Zahl der täglichen Neuinfektionen zu senken.

Reisende aus Pattani, Yala und Narathiwat benötigen neu ein Covid-19-Negativbescheinigung, wenn sie in die Provinz Songkhla einreisen möchten, bestätigte der Gouverneur der Provinz Jetsada Jittarat am Samstag gegenüber der Presse.

Songkhla meldete am Samstag 621 neue Covid-19-Fälle, die dritthöchste ZInfektionszahl im Land nach Bangkok (1.077) und Yala (664). Durch die Neuinfektionen stieg die Gesamtzahl der Fälle in der Provinz auf 39.296, die Zahl der Todesfälle lag bei 171.

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen in Songkhla liegt derzeit bei 400 bis 600 pro Tag, was zum Teil in der Intensivierung der Massentests durch die Gesundheitsbehörden der Provinz begründet ist.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Werner Schilling 17.10.21 21:20
Wanderarbeiter, offene Grenzen ......
... sind fuer mich ein Covid Problem, teilweise politisch verursacht aber ganz bestimmt nicht historisch.
"Thaksin" hatte kein Covid-Problem ! (PS: 2 extreme Provincen & eine, naja, eine ohne Stacheldrahtschulen)
Joerg Obermeier 17.10.21 21:00
@ Werner Schilling 17.10.21 20:20
Worauf Sie anspielen sind die Folgen als Thailand das Sultanat Patani 1902 annektierte. Das aktuelle "Problem" das Sie ansprechen existiert nicht schon immer, sondern ist erst während der Thaksin- Herrschaft wieder aufgeflammt. Erstaunlicherweise hat es bislang auch keiner der vielen Thaksin-Nachfolger mehr in den Griff bekommen. Es sind übrigens drei Provinzen. Ganz unabhängig davon, zu "glauben" dass diese drei Provinzen im Süden kein Covid Problem hätten, könnte man entgegenwirken. Indem man aktuelle Zahlen mal nachliest. Dann könnte man "wissen", dass diese ein richtiges Covid-Problem haben. Die stehen aktuell in der "Hitliste" auf den Plätzen 3,4 und 5. Nur noch Bangkok und Songhkla vor sich.
Werner Schilling 17.10.21 20:20
Suedliche Grenze Covid 19 Problem ?
Ich glaube nicht (da nebensächlich, nicht von Bedeutung). Nach 10 Jahren Langzeittourist und ca. 15 Jahren "Halbthai" Migrant (eingeheiratet in eine Gross-Familie, lebe hier), kann ich nur schreiben diese 2 Provincen sind ein Problem fuer Thailand schon immer gewesen und immer noch, auch ohne Pandemie (Covid-19). Eigene Erfahrung (Erlebnisse) aus einem Quater (viertel) Jahrhundert. Warum wohl ?