Sauerstoff soll in Höhle geleitet werden

Rettungskräfte vor der Höhle Tham Luang-Khun Nam Nang Non. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Rettungskräfte vor der Höhle Tham Luang-Khun Nam Nang Non. Foto: epa/Rungroj Yongrit

CHIANG RAI (dpa) - Retter wollen Sauerstoff in die Höhle Tham Luang-Khun Nam Nang Non leiten, in der die Jugendfußballer und ihr Trainer eingeschlossen sind.

«Unsere Hauptaufgabe heute ist es, ein Rohr in die Kammer zu legen, damit die Gruppe mehr Luft zum Atmen bekommt», sagte ein an der Rettungsaktion mitwirkender Armeegeneral, Chalongchai Chaiyakam, am Freitag. Der Sauerstoffgehalt in der Kammer liege aktuell bei rund 15 Prozent. Normalerweise beträgt der Sauerstoffgehalt in der Luft rund 20 Prozent.

Wie lange die Eingeschlossenen noch ohne zusätzlichen Sauerstoff in der Höhle ausharren können, ließ der Armeegeneral offen. Auch sagte er nicht, wie lange die Einrichtung der Leitung dauern soll. Die Sauerstoffleitung müsse 4,7 Kilometer lang sein, um vom Höhleneingang bis zur Kammer zu reichen.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 16 Jahre und ihr Trainer sitzen seit dem 23. Juni in der Höhle fest, nachdem ihnen Wassermassen den Rückweg abgeschnitten hatten. 

Alle Neuigkeiten zu der Rettung der Kinder finden Sie in unserem Dossier!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.