Russland droht mit Boykott

Der russische Premierminister Dmitri Medwedew. Foto: epa//ALEXANDER ASTAFYEV
Der russische Premierminister Dmitri Medwedew. Foto: epa//ALEXANDER ASTAFYEV

MOSKAU/DAVOS (dpa) - Russland droht mit einem Boykott des Weltwirtschaftsforums (WEF) im schweizerischen Davos, sollten russische Großunternehmer an dem Jahrestreffen nicht teilnehmen dürfen. Das kündigte Ministerpräsident Dmitri Medwedew am Dienstag russischen Medien zufolge bei der Libyen-Konferenz im italienischen Palermo an. Sollten die Einschränkungen nicht aufgehoben werden, werde Russland die Teilnahme von Staatsbediensteten und Unternehmen mit staatlichem Anteil in Davos absagen, sagte Medwedew.

Medienberichten zufolge soll das WEF drei prominenten russischen Geschäftsleuten, gegen die US-Sanktionen verhängt wurden, nahegelegt haben, nicht an dem Treffen Ende Januar teilzunehmen. Der Kreml hatte dies scharf kritisiert. Das WEF wollte das zunächst nicht bestätigen. Betroffen sind demnach die Unternehmer Oleg Deripaska (EN+ Group), Viktor Wekselberg (Renova) und Andrej Kostin (VTB Bank).

Beim Weltwirtschaftsforum, das jeweils im Januar veranstaltet wird, treffen sich Spitzenpolitiker, Wirtschaftsbosse und Wissenschaftler. Sie diskutieren über aktuelle Themen und suchen Antworten auf politische, soziale und wirtschaftliche Probleme. Sowohl Deripaska als auch Kostin und Wekselberg hatten bereits mehrfach am WEF-Jahrestreffen teilgenommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Jürgen Franke 14.11.18 16:04
Es ist davon auszugehen,
dass es weltweit keine Veranstaltung gibt, in denen die USA ihre Hände nicht im Spiel hat.
Ingo Kerp 14.11.18 13:37
Jezt bestimmen die USA schon, wer am WEF Gipfel in Davos teilnehmen darf? Die amerik. Erpressungen unter Trump gehen weiter.
Heinz Jörg 14.11.18 09:49
Russland droht mit Boykott
Ob das etwas nützt , da habe ich so meine Zweifel. Trotzdem, wann endlich hört der Westen mit diesen völlig unsinnigen Sanktionen gegen Russland auf? Wenn man die USA für alle Schandtaten die unter den verschiedensten Regierungen weltweit begangen wurden immer mit Sanktionen belegen würde gäbe es das Land nicht mehr.