Russin schneidet sich mit Messer in die Kehle

Foto: The Thaiger
Foto: The Thaiger

PHUKET: Vor Kunden und Mitarbeitern eines 7-Eleven-Minimarktes im Bezirk Krathu hat sich eine Russin mit einem Messer in die Kehle geschnitten.

Beschäftigte des Minimarktes hatten vergeblich versucht, die Frau von ihrem Vorhaben abzubringen. Die 41-Jährige wurde mit einer 0,5 Zentimeter tiefen Wunde an der Kehle und zwei weiteren Wunden an beiden Armen stark blutend in das Krankenhaus Patong gebracht. Dort wurden die Wunden mit 60 Stichen genäht. Später wurde die Russin in das Hospital Vachira verlegt. Laut einem Sprecher des Krankenhauses befindet sich die Ausländerin in einem stabilen Zustand. Sie weigerte sich, mit der Polizei über den Vorfall zu sprechen. Mitarbeiter des Hotels, in dem die Frau ein Zimmer belegt hatte, sagten aus, die Ausländerin habe wenig Kontakte zu Hotelangestellten und keinen Besuch in ihrem Zimmer gehabt. Ein Video, wie die Russin sich in die Kehle schneidet, wurde in den sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 09.04.18 12:34
Bei so einer verzweifelten Tat darf wohl von einem psychischem Defekt ausgegangen werden.