Russenrekord auf Bali

Foto: epa/Made Nagi
Foto: epa/Made Nagi

DENPASAR: Die Ferieninsel Bali wird bei Russen immer beliebter.

Im Januar dieses Jahres urlaubten 12.989 Russen auf dem mehrheitlich hinduistischen Bali. Das waren 4,52 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres und ein Zuwachs um satte 30 Prozent mehr als im Dezember 2017. Die Russen würden die „Landschaft und die einzigartige Kultur Balis lieben“, schrieben indonesische Medien. Insgesamt waren im Januar 358.065 Besucher auf der Götterinsel. Die Russen sind die Nummer sieben unter den Top-Ten-Balitouristen. Spitzenreiter mit 24,2 Prozent aller ausländischen Touristen sind die Australier, gefolgt von den Chinesen (13,5 Prozent) und den Indern (8,1 Prozent).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.