Roger Federer wird Schweizer Tourismus-Botschafter

Schweizer Roger Federer. Foto: epa/Nic Bothma
Schweizer Roger Federer. Foto: epa/Nic Bothma

BASEL: Tennis-Legende Roger Federer will nach den Corona-Einbrüchen helfen, wieder Besucher in sein Heimatland zu locken. Der 39-Jährige wird Botschafter von Tourismus Schweiz. Er habe die Schweiz seit Jahren mit seinen sportlichen Leistungen und seiner sympathischen, bodenständigen Art positiv repräsentiert, teilte die Organisation am Montag mit. «Immer, wenn mein Name genannt wird, steht eine Schweizer Flagge daneben», zitiert sie Federer. «Darauf war ich in den ersten 22 Jahren, in denen ich auf der Tour war, sehr stolz, und das wird auch immer so bleiben.»

Federer soll unter anderem in Werbeclips seine Lieblingsorte präsentieren. Das Geld dafür soll an die Roger-Federer-Stiftung für benachteiligte Kinder gehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Kurt Wurst 29.03.21 18:37
Es mag ja sein, Herr Schärer,
dass die Schweiz keinen Tourismus-Botschafter benötigt. Aber so ein hervorragender Sportler, wie Roger Federer, kann meines Erachtens nicht schaden.
Hans Peter Schärer 29.03.21 17:52
Roger Federer
Die Schweiz braucht keinen Tourismus-Botschafter die Touristen kommen auch so.