Roadtrip durch die thailändische Schweiz

Viel „Thainess“ und Natur pur in Phetchabun, Lom Sak und Khao Kor

Wat Phra Sorn, der Mosaiktempel mit den weißen Buddha-Figuren, erinnert an ein Kunstwerk Dalis. In seiner jetzigen Form ist der er 2014 fertiggestellt worden. Fotos: Sanders
Wat Phra Sorn, der Mosaiktempel mit den weißen Buddha-Figuren, erinnert an ein Kunstwerk Dalis. In seiner jetzigen Form ist der er 2014 fertiggestellt worden. Fotos: Sanders

PHETCHABUN: Die Provinz Phetchabun liegt im Norden Zentralthailands oder auch im Süden Nordthailands, niemand ist sich da so richtig sicher! Einig ist man sich aber, dass die Provinz das Tor zum Isaan bildet. Die Region ist geprägt von Landwirtschaft; Reisanbau und Obstplantagen dominieren in den fruchtbaren Tälern und Ebenen. Tamarinde ist die Frucht der Provinz, aber auch Avocados, Physalis und Erdbeeren werden hier gezüchtet. Viele Farang-Urlauber werden in der Provinz nicht gesehen, aber bei Thais ist die Region ein beliebtes Reiseziel, besonders in den kühlen Wintermonaten. Sie besticht durch großartige Bergpanoramen, gut ausgebaute Straßen und nebst ein paar Sehenswürdigkeiten einfach durch ihre „Thainess“.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

required fields
Siam Fan 13/01/2019 15:30
Thailändische Schweiz mit Thainess
Was es nicht alles gibt!? Fehlt nur noch die lila Kuh.