Flughafen von Phuket muss Startbahn schließen

​Risse im Asphalt 

Foto: DER FARANG/mr
Foto: DER FARANG/mr

PHUKET (dpa) - Mitten in der Hochsaison müssen am Flughafen Phuket mehr als hundert Flüge verschoben werden. Grund dafür sind Risse in der Start- und Landebahn des wichtigen Touristenflughafens im Süden Thailands, wie der Airport am Montag mitteilte.

Am Sonntagabend sei entdeckt worden, dass fast hundert Quadratmeter der Asphaltpiste von Rissen durchzogen seien. Eine Reparatur sei unmittelbar nötig. Schuld daran sei die hohe Anzahl von Flügen in der Hochsaison, sagte Flughafendirektor Phet Chancharoen.

Die Landebahn muss demnach am Montag- und Dienstagmorgen jeweils für mehrere Stunden gesperrt werden. Dadurch müssen am Montag 75, am Dienstag mindestens 59 Flüge verschoben werden. Vor allem internationale Verbindungen sind betroffen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Alois Amrein 27.02.18 21:59
Schlendrian
Wen erstaunt das? Unterhalt von Infrastruktur ist in Thailand ein Fremdwort, nicht nur auf Flughäfen. Man schaue sich nur mal das Eisenbahnnetz an.
Matthias Boerner 27.02.18 12:37
Schlechte Qualität = hohes Risiko
Das man das jetzt erst bemerkt ist doch unglaublich und unverantwortlich. Das zeigt klar auf das hier keine regelmäßigen Kontrollen statt finden. Es gibt sehr gute Additive für Untergrundstabilisierung die zudem auch noch günstiger und schneller sind wie konventionelle Produkte und eine sehr lange Lebensdauer garantieren. Leider können wir unser Produkt hier nicht ohne entsprechende Schmiergelder vertreiben.
Dr. Ulm 27.02.18 09:08
Was hat in Thailand keine Risse ?!