Fall wie Khashoggi soll sich nicht wiederholen

Der saudische Außenminister Adel al-Dschubair. Foto: Wikimedia/Preiss / MSC
Der saudische Außenminister Adel al-Dschubair. Foto: Wikimedia/Preiss / MSC

JAKARTA (dpa) - Saudi-Arabien will nach eigenen Angaben dafür sorgen, dass sich ein Fall wie die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi nicht wiederholt.

Das Königshaus habe sich zu einer umfassenden Ermittlung verpflichtet, die die Wahrheit enthüllen soll, sagte der saudische Außenminister Adel al-Dschubair am Dienstag bei einem Besuch in der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Die Verantwortlichen würden zur Rechenschaft gezogen. «Verfahren und Mechanismen» sollten sicherstellen, «dass so etwas nie wieder passiert», sagte er.

Saudi-Arabiens Führung hatte eingeräumt, dass der regimekritische Journalist Khashoggi Anfang Oktober im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde. Offiziellen Angaben zufolge starb er bei einer Schlägerei. Allerdings gibt es an der Version erhebliche Zweifel. Türkische Ermittler gehen nach Medienberichten davon aus, dass Khashoggi von einem aus Saudi-Arabien angereisten Kommando im Konsulat ermordet wurde. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will dazu am Dienstag eine ausführliche Erklärung abgeben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 24.10.18 04:27
wird sicht nicht wiederholen ?
Dann ist ja alles gut 555 !
Beat Sigrist 23.10.18 16:15
Wird es in Zukunft nicht mehr geben
wie lächerlich ist doch diese Aussage.Jedermann weiss, dass seit Jahren täglich Menschen von der Bildfläche in Saudi Arabien verschwinden.Egal ob dies einfache Bürger sind von diesem Land oder sogar Verwante vom Köningshaus selbst.Wer nicht schön brav mit seinem Kopf nickt was die Herrscherfamilie befiehlt, dem wird der Kopf einfach abgeschnitten. Und die UN und die anderen wie USA,Russland und China nur um eineige zu erwähnen sprechen nur bla bla bla , denn sie möchten ja nicht Saudi Arabien als Kunden für jegliche Geschäfte verlieren.