Renten steigen um bis zu zehn Prozent

Johannes Rauch, Österreichs Minister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Foto: epa/Olivier Hoslet
Johannes Rauch, Österreichs Minister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Foto: epa/Olivier Hoslet

WIEN: Die Renten werden in Österreich nächstes Jahr zwischen 5,8 und 10,2 Prozent steigen. Das gaben Sozialminister Johannes Rauch (Grüne) und Fraktionschef August Wöginger von der konservativen Kanzlerpartei ÖVP am Dienstag bekannt. Dabei sind die Steigerungen sozial gestaffelt. Für Menschen mit geringen Renten bis zu 1030 Euro wird der Zuwachs inklusive Sonderzahlungen 10,2 Prozent betragen. Das entspricht in etwa der derzeitigen Inflationsrate.

Der Großteil der Rentnerinnen und Rentner werde 8,2 Prozent mehr erhalten, sagte Rauch. «Die Pensionserhöhung ist sozial gerecht und hilft in der aktuellen Situation mit den enormen Preissteigerungen den Menschen mit kleinen und mittleren Pensionen», sagte er. In Österreich umfasst der Begriff Pensionen auch die Renten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.