Reisstrategie soll Thailand an die Weltspitze führen

Reisbäuerin in Pattalung im tiefen Süden des Landes. Foto: epa/Roonarit Boonthong
Reisbäuerin in Pattalung im tiefen Süden des Landes. Foto: epa/Roonarit Boonthong

BANGKOK: Die auf fünf Jahre angelegte thailändische Reisstrategie zielt darauf ab, Thailand beim Reisanbau und unter den exportierenden Ländern wieder an die Weltspitze zu führen.

Die von einem Unterausschuss erarbeitete Strategie wird jetzt dem National Rice Policy and Management Committee (NRPMC) und dann dem Kabinett zur Genehmigung vorgelegt. Ziel sei es, Thailand zu einem weltweit führenden Land bei der Produktion und Vermarktung von Qualitätsreis und Reisprodukten zu machen, und zwar in vier Bereichen: Auslandsmarketing, Inlandsmarketing, Produktion und verarbeitete Produkte sowie Innovationen durch Reis, sagte Jurin Laksanawisit, stellvertretender Premierminister und Handelsminister.

Der Reis wird je nach den Bedürfnissen der drei Märkte in sieben Sorten unterteilt: Premium-Markt (Jasmin und thailändischer Duftreis); allgemeiner Markt (weicher weißer Reis, harter weißer Reis und Parboiled-Reis); und spezifische Märkte (klebriger Reis, gefärbter Reis oder Reis mit besonderen Merkmalen).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 04.10.20 06:37
Schade eigentlich: SRI ist eine gute Sache
Warum darf man das nicht schreiben?
Wilfried Stevens 03.10.20 17:52
Vermisse hier die Kommentarpflege
Doppel- oder Dreifach-Beiträge ?
Siam Fan 03.10.20 08:22
@S.Raktin, Fortsetzung 1.2
Warum die maechtigen Gegner von SRI keine Gutachten vergeben, duerfte klar sein!
Warum es aber UNIs dieser Welt und Ministerien nicht machen, ...... bleibt fuer mich im "Verborgenen"!
Fuer die Bauern wird es billiger, da keine Patente gibt auch keine Abgaben oder Linzenzgebuehren.
Siam Fan 03.10.20 08:07
@ S.Raktin, Fortsetzung 1.1
Sorry, zwei von den 'Fortsetzung1' koennen geloescht werden.
Gegner von SRI sind Hersteller von Hybrid-Saatguthersteller und Chemie und Agrarmonopole.
Es gibt immer mehr, die aus Ueberzeugung SRI anwenden, aber es gibt immer noch keine offizielle Wissenschaftliche Untersuchung und Anerkennung.
Es sieht auch nicht so aus, als wuerde irgendwo eine in Aussicht stehen.
Siam Fan 03.10.20 07:22
@ S.Raktin, Fortsetzung 1
Wir haben uns ueber das Thema schon mehrmals ausgetauscht! Ich finde aber die alten Beitraege nicht.
Mit SRI (System of Rice Intensification) koennen vor allem Kleinbauern mit weniger Wasser mehr Ertraege erzielen.
Das Zeitfenster wird auch etwas groesser, wenn es mal leichte Verschiebungen gibt.
Das Problem ist die wissenschaftliche Anerkennung von SRI.
Fortsetzung 1.1 folgt