Reisezuschussprogramm soll Inlandstourismus ankurbeln

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Das Tourismus- und Sportministerium wird am kommenden Freitag (24. September 2021) die dritte Phase des Tourismusförderungsprogramms „Rao Tiew Duay Kan“ („Wir reisen gemeinsam“) einleiten, im Rahmen dessen zwei Millionen Einheimische, die eine Inlandsreise planen, Hotel- und Flugpreisermäßigungen sowie für Verpflegungsgutscheine zur Verfügung gestellt werden. 

Nach Aussage von Tourismus- und Sportminister Phiphat Ratchakitprakarn erhalten Interessierte weitere Informationen unter เราเที่ยวด้วยกัน.com. Die Reisekostenbezuschussung gilt für Inlandsreisen ab dem 15. Oktober dieses Jahres bis Anfang nächsten Jahres. Er fügte hinzu, dass die thailändische Tourismusbehörde (TAT) das Reisebezuschussungsprogramm ursprünglich bis Februar nächsten Jahres verlängern wollte, was jedoch vom Kabinett abgelehnt wurde.

Die Teilnahme an dem Programm steht nur thailändischen Staatsbürgern ab 18 Jahre offen. Sie erhalten einen Preisnachlass in Höhe von 40 Prozent auf den Übernachtungspreis, jedoch darf der Zimmerpreis 3.000 Baht pro Nacht nicht übersteigen. Gleiches gilt für die Bezuschussung von Flugticktes: 40 Prozent Preisnachlass bei Flugtickets, deren Preis 3.000 Baht nicht übersteigt. Für die Verpflegung stehen zudem Gutscheine in Höhe von 600 Baht pro Tag zur Verfügung.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 18.09.21 22:10
@Manfred Guempel
"jetzt habe ich meinen Mist..." Im wahrsten Sinne. 1. Grundsätzlich heißt das hier Leserkommentare. 2. Da Thais nicht so oft hier auf den Seiten sind und diese dazu noch in Deutsch, ist der vorrangige Kommentator ein Farang aus dem deutschsprachigen Raum. 3. Das Thema bewegt mich (uns?) weil das Ganze schon mal war mit dem Reisezuschuß, was aber im Chaos mit Untersuchungsausschus und Hotelschließungen endete. Das Geld landete nicht da wo es sollte und im Bericht sehe ich zumindest keine Änderung zum letzten Mal. 4. Last but not least scheint unsere Langeweile die Ihre zu insperieren auch mal zu kommentieren. Beste Grüße, bis zum nächsten für uns Farangs interessanten Thema.
Chris Star 18.09.21 20:10
@ Markus Schättin
reissen Sie sich mal zusammen!

Und werden Sie nicht persönlich!

Mein von Ihnen angesprochener Kommentar hat eine Überschrift, an WEN GENAU er gerichtet war.

Nehmen Sie sich selbst mal nicht so wichtig.

Ganz nebenbei beherrscht der Grossteil der Leser kein Thai, somit wäre es naheliegend auch für diese interressant.

Ein Schättin ist hier nicht der Nabel der Welt!
Georg Meyer 18.09.21 20:00
Hr. Guempel
Bitte um Entschuldigung, gemeint war Hr. Obermeyer
Georg Meyer 18.09.21 19:50
Hr. Guempel
Ihnen ist wohl langweilig im 5 Sterne Hotel Pattaya, einer toten Stadt in der Regenzeit. Keine Mia Noi ?
Manfred Guempel 18.09.21 17:40
Reisezuschuss
Ist doch schön für die Thais.
Warum müssen die Farangs dies kommentieren?
Langeweile?
Jetzt habe ich meinen Mist auch dazu geschrieben.


Thomas Thoenes 18.09.21 17:30
Hatten wir das nicht schon?
Ging doch schon mal mächtig in die Hose bzw. in die Hosentaschen von Hoteliers etc.
Markus Schättin 18.09.21 17:20
@Chris Star
Sie müssen nicht übersetzten, was oben bereits steht. Wir sind keine Vollidioten!
wie ich doch Besserwisser liebe.
Guenter Scharf 18.09.21 17:00
Inlandstourismus: Mit oder ohne Zuschuss?
@Martin Karl, 18.09.21, 14:00: 40 % Zuschuß zum Reieepreis und zu Übernachtungen finde ich schon ganz ordentlich. Da werden sich sicherlich einige Thais einen Urlaub leisten können, die es ohne Zuschuß nicht können.
Klar, Mitnahmeeffekte von Reichen/Gutverdienern wird es geben. Aber soll man noch eine Verdienet-/Vermögensprüfung machen? Bürokratie gibt's in Thailand schon genug.
Chris Star 18.09.21 16:30
@ Kerp
Das ist kein Phantasiename. Es bedeutet übersetzt: "wir reisen/gehen aus zusammen/gemeinsam", ist also sehr zutreffend.

Hauptsache, Sie haben kommentiert. Überflüssig wie immer.
Rainer Hi. 18.09.21 14:10
Besser ungeimpfte bzw quasi ungeimpfte Inländer subventioniert durchs Land schicken als ordentlich geimpfte Ausländer reinlassen
Martin Karl 18.09.21 14:10
Zuschuss für die Falschen
Ich finde, dass dieses Geld rausgeschmissenes Geld ist. Das Land leidet sehr unter den Beschränkungen durch Covid. Das ist klar. Aber ich denke, wenn freies Reisen wieder möglich ist, werden die Menschen in Thailand, die sich Urlaub leisten können, auch ohne dieses Förderungsprogramm wieder fliegen und Urlaub machen. So ist es auch bei mir und meiner thailändischen Frau. Wir würden auch ohne irgendwelche Zuschüsse wieder verreisen. Aber wenn der Staat uns das anbietet, so werden wir dieses Zuschüsse zum Urlaub auch dankend annehmen, obwohl wir es nicht nötig hätten.
Ingo Kerp 18.09.21 13:40
„Rao Tiew Duay Kan“, toll, ein neuer Phantasiename für in weiteres Programm. Allerdings steht diese Reiseaufforderung im krassen Gegensatz zur Bitte des PM, der die Einheimischen aufforderte, daheim zu bleiben und nicht zu reisen. Somit darf man wohl in den nächsten Tagen eine neue Regelung erwarten. Alles sehr unterhaltend, wenn man keine Pläne in Bezug auf TH hat.