Regierung will 1.202 Glücksspiel-Websites blockieren

Die Regierung in Bangkok will 1.202 Glücksspiel-Webseiten sperren lassen. Foto: Fotolia.com
Die Regierung in Bangkok will 1.202 Glücksspiel-Webseiten sperren lassen. Foto: Fotolia.com

BANGKOK: Thailand geht hart gegen Online-Glücksspiel-Websites vor. Internet-Provider haben 15 Tage Zeit, um 1.202 Glücksspiel-Websites zu sperren, bevor Anklage wegen Verletzung des Computerkriminalitätsgesetzes erhoben wird.

Der Sprecher des Büros von Premierminister Prayut Chan-o-cha teilte mit, der General habe das Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft angewiesen, Hunderte von Glücksspiel-Websites innerhalb der nächsten 15 Tage zu blockieren. Das Ministerium hat 1.202 Gerichtsbeschlüsse beantragt, in denen Verstöße gegen das Gesetz zur Bekämpfung der Computerkriminalität angeführt werden.

Die National Broadcasting and Telecommunication Commission arbeitet mit dem Ministerium zusammen, um den Zugang zu den Glücksspiel-Websites zu unterbinden. Der Sprecher fügte hinzu, die Maßnahme ziele darauf ab, Jugendliche vom Online-Glücksspiel fernzuhalten.

Hingegen drängte der Vorsitzende der Partei Thai Civilised, Mongkolkit Suksintharanon, im vergangenen Monat auf die Legalisierung des Online-Glücksspiels. Dann könnte der Staat im Jahr Steuereinnahmen von 5 bis 6 Milliarden Baht kassieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.