Regierung stimmt Ranking privater Krankenhäuser zu

Foto: Fotolia.com
Foto: Fotolia.com

BANGKOK: Die Regierung hat dem Ranking privater Hospitäler zugestimmt und 164 von insgesamt 354 privaten Hospitälern als „grün“ gelistet.

Diese fordern von ihren Patienten erträgliche Preise. Das Internal Trade Department hat das Ranking für „grüne“ Hospitäler nach drei Kriterien erstellt: Preise und Gebühren nicht höher als 100 Prozent des Durchschnitts, Preise um 50 Prozent niedriger als der Durchschnitt sowie keine Klagen von Patienten über die Preise im letzten Jahr. Die 345 Krankenhäuser landesweit wurden nach rot (hohe Preise), gelb (mittlere Preise) und grün (niedrige Preise) eingestuft. Das Ranking mit Informationen über jedes Hospital wird das Internal Trade Department demnächst auf seiner Website veröffentlichen. So haben Patienten die Möglichkeit, sich vor einer Behandlung in einem Krankenhaus eingehend über die Preise für Medikamente und medizinische Dienstleistungen zu informieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 17.10.19 23:16
Priv.Versicherung. bieten an, was nachgefragt wird
Wenn man eine Versicherung nachfragt, die nur "grün" abdeckt, erhält man dafür ein günstiges Angebot. Versicherungsmakler werden natürlich was anderes erzählen. Steigen die Zahlungen der Versicherungen, steigen auch die Prämien. Kritischer ist es für Thailänder. Viele AG "verschenken" eine Privatversicherung. Damit stagniert oder verfällt (??) sogar die AngestelltenVersicherung beim SSF!? Die Fluktuation bei zB 7/11 ist sehr groß, danach stehen die Arbeitnehmer versicherungsmäßig vor einem kleinen Chaos. Ich vermute in der USA war das ähnlich!? Alle nicht Angestellten können sich niemals (!) eine privat Versicherung leisten, auch keine "grüne"! Deswegen muß vorrangig ALLES getan werden, die staatliche Gesundheitsversorgung zu erhalten. Das kann ganz einfach verwirklicht werden, wenn der Staat ( wie in D) für die "Armen" (etwa 47mio EW) Mindestbeiträge in den SSF einzahlt und der dann mit den StaatsKHs abrechnet. Wenn die dann auch noch alle anderen Leistungen verrechnen oder in Rechnung stellen, sind sie saniert und schuldenfrei. Sie können sogar sanieren und bessere Fachkräfte einstellen.
Paul Mainz 17.10.19 23:10
Nicht nur der Preis zählt, ist doch klar
Frau/Herr jaagen chon, es zählt ganz klar nicht nur der Preis. Aber A) bei diesem Ranking geht es nur um die Preise, also werden auch nur diese bewertet. Eine Bewertung der Leistungen ist eine äußerst schwierige Sache, die wesentlich aufwendiger wäre, als die Preise einzuordnen. Also, ruhig Blut und nicht gleich ausrasten und mit übertriebenen Behauptungen wie "Geiz ist geil hat Thailand erreicht" kommen. Und B), die Annahme, dass ein hoher Preis eine hohe Qualität widerspiegelt ist leider völlig irrig. Dem ist leider überhaupt nicht so, wie jeder leicht selbst herausfinden kann, wenn er mal mit ein und derselben Sache in einem teuren und einem preiswerteren Hospital vorgesprochen hat. Wenn eine bestimmte Hospitalkette, (Admin hat den Namen des Spitals entfernt), für ein einfaches Gespräch mit einem Arzt, ohne körperliche oder andere Untersuchungen, bereits über 7.000 Baht verlangt, dann ist das mehr als die meisten deutschen Ärzte einem Privatpatienten für die gleiche Leistung in Deutschland berechnen würden. Und da es sich aber hier um Thailand handelt, einem Niedriglohnland, auch was die Krankenhäuser anbetrifft, dann ist das einfach ein unverschämt überhöhter Preis. Und ich bin mir sicher, dass die Rankingliste das vielen Patienten klar machen wird und die werden, wenn irgend möglich, sich nach Alternativen mit gelber und grüner Einstufung umsehen, wenn irgend möglich.
Wolf Pattayafreak 17.10.19 23:07
Sehr geehrte/r der die das, er sie es jaagen chon
Natürlich zählt gerade bei der Gesundheit an erster Stelle die Qualität. Aber wie das in Thailand immer gehandhabt wird, wird gerne geprotzt mit schicken Uniformen, hübschen Weibern, unmengen von Angestellten, ob jetzt in ei9nem Restaurant oder Krankenhaus und genau das stößt mich sofort ab, weil das alles nichts mit der Qualität der Speisen in einem Restaurant und genauso wenig mit der Qualität eines Krankenhauses zu Tun hat. Vor Jahren, als die Zertifizierungs-Welle durch Thailand ging und alles musste auf einmal eine ISO Zertifizierung haben sonst war es nix, da habe ich mal einen Bericht im Fernshen gesehen wo ich glaube es war das (Admin hat den Namen des Spitals entfernt) von 3 Personen von einem deutschen TÜV geprüft wurde anlässlich einer beantragten ISO Zertifizierung. Da hat alles gepasst! Da wusste sogar die Stationsschwester wo der nächste Defibrillator ist, wo dessen Wartungsbuch ist und wann der das letzte mal geprüft wurde. Nur weil irgendwo unmengen Personal rumwuselt oder dieses super geschniegelt gekleidet ist, taugt es noch lange nicht mehr wie das Personal einer Klinik wo ein wenig gespart wird. Aber diese dusselige Fraktion "Was nichts kostet ist auch nichts" wird es wohl immer geben.
jaagen chon 17.10.19 16:19
Nur der Preis zählt
Sollte nicht mehr die Qualität als der Preis zählen? Gerade bei der Gesundheit ist mir ein gutes Krankenhaus wichtiger als ein billiges. So eine Liste wäre informativer, - aber unsere Geiz ist Geil Denkweise hat anscheinend auch Thailand erreicht.
Walter Pfau 17.10.19 15:15
Nicht einmal die Hälfte der privaten Hospitäler...
...erreichen die "grüne" Einstufung für eine "anständige" Preisgestaltung. Solange die "rote" Hälfte darüber informiert ist, was die westlichen K-Versicherungen bereit sind zu bezahlen, wird sich daran auch nichts ändern. Also, viel Glück für die Betroffenen, im Bedarfsfalle ein "grünes" Hospital zu finden! Wenn dann wenigstens noch die Hotels eine Liste vorrätig hätten, in welchen die unbedingt zu vermeidenden Hospitäler gelistet sind, wäre das hilfreich. Fehlanzeige, wahrscheinlich gibt es noch 10% Vermittlungsprovision für jeden an ein "hell- bis dunkelrot" geranktes Hospital vermittelten Patienten... Aber damit müssen wir uns eben abfinden und andere Alternativen in Erwägung ziehen, Thailand ist halt ein exotisches Land mit zum Teil auch exotischen Preisen und Ansichten.