Regierung soll sich zur WM festlegen

Foto: Twitter/@FOXSportsAsia
Foto: Twitter/@FOXSportsAsia

THAILAND: Nachdem die Staats- und Regierungschefs der zehn ASEAN-Länder auf dem Gipfeltreffen in Bangkok grundsätzlich der Bewerbung für die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2034 zugestimmt haben, erwartet Thailands Fußballverbandsvorsitzender Somyot Poompunmuang von der Regierung konkrete Angaben.

Weil nicht alle zehn Länder WM-Spiele austragen können, geht es Somyot auch darum, Thailand auf der Liste ganz nach vorne zu bringen. Denn Indonesien will sich bereits um WM-Spiele bewerben. Laut Somyot können nur zwei, höchstens drei Länder die WM ausrichten. Thailand hat derzeit nicht die Infrastruktur für eine Weltmeisterschaft. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.