Rauchverbot an 24 Stränden tritt in Kraft

Foto: Pr Pattaya
Foto: Pr Pattaya

THAILAND: Am Donnerstag, 1. Februar, tritt das Rauchverbot an 24 Stränden in 15 Provinzen in Kraft.

Darunter sind die Touristenzentren Pattaya, Hua Hin, Phuket und Koh Samui. Im Detail: Banchuen Beach in Trat; Lhaem Sadet Beach in Chanthaburi; Saeng Jun Beach in Rayong; in Pattaya ist es der Jomtien Beach einschließlich Bang Saen, Tum Pang, Sai Kaew und Dong Tal; der Cha-am Beach in Phetchaburi; in Hua Hin ist es der Khao Takiab Beach; der Sai Ri Beach in Chumphon; der Bo Put Beach auf Koh Samui; Chalok Ban Kao Beach auf der Koh Tao in Surat Thani; der Patong Beach in Phuket; Plai Sai Beach in Nakhon Si Thammarat; Chalatat Beach in Songkhla; Wasukri Beach in Pattani; Koh Khai Nok und Koh Khai Nai Beach in Phang-nga; Pra-ae, Khlong Dao und Kaw Kwang Beach in Krabi; Chao Samran Beach in Trang.

Laut Bannarak Sermthong, Direktor des Department of Marine and Coastal Resources, werden an den Stränden Bereiche für Raucher ausgewiesen. Über das Verbot stehen die Rechte und die Gesundheit von Nichtrauchern, die am Strand nicht den Qualm einer Zigarette einatmen wollen. Bannarak weist weiter darauf hin, dass am Strand entsorgte Zigarettenkippen das Meerwasser verunreinigen können. Der stellvertretende Gouverneur von Phetchaburi, Nuttawut Phetpornhomsorn, erinnert an eine Studie. Danach wurden auf einer Strecke von 5,5 Kilometern am Strand Cha-am rund 100.000 Kippen gefunden. Behörden wollen künftig nicht ständig an den Stränden kontrollieren, sie planen Stichproben. Wer gegen das Verbot verstößt, kann mit einem Bußgeld bis zu 100.000 Baht und einer Haft bis zu einem Jahr bestraft werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Oliver Harms 28.01.18 10:26
als ob es eine erfindung thailands sein würde!!!
schwimmbäder und auch immer mehr kurtaxe belegte strände in deutschland haben schon lange bereiche für raucher ergo raucherecken eingerichtet.wer rauchen möchte geht dort hin raucht und geht wieder an seinen platz.wo verdammt noch mal ist das problem?als ich vor 45 jahren das erste mal als kind mit meinen eltern in thailand am strand war,ist man zum essen und auch trinken vom strand weg in ein restaurant gegangen und wenn man gegessen getrunken und geraucht(mutter)hat wieder zurück zum platz gelaufen.was ein mal normal war,wird heute aus überheblichkeit,aroganz,und dummheit von einem bestimmten niveau typen in frage gestellt.aber auch nur aus einem einzigen grund:es kommt von den thais!!und die haben für gewisse farangs grundsätzlich nie recht und machen alles falsch!
Dr. Ulm 28.01.18 10:24
Hallo Herr somkiat hinchan, nicht erwarten das jeder hier Thai kann, es macht sich auch nicht jeder die Mühe es in den Google Übersetzer einzugeben, deutsche Zeitungen deutsche Sprache.
Khun Wilfried Stevens 27.01.18 23:31
Schlaf-Dauerthema über Drogensüchtige
Generelles Rauchverbot an Stränden, wem es nicht passt kann ja zur Osterinsel stranden ;) .... dort soll es abgeblich keine Zigaretten geben 555...aber, gibt es sicher weitaus interessantere Themen...
Mike Dong 27.01.18 23:28
@Hr.Volkmann / Rauchen stinkt !
Werter Hr.Volkmann, wer den Willen zum Aufhören nicht finden kann, hat die falschen Prioritäten im Leben. "Ich rauche gerne", "Ich bin ein Genussraucher", "Ich will ja gar nicht aufhören" sind so mit das Dümmste was jemand sagen kann. Ich behaupte: JEDER RAUCHER WILL AUFHÖREN, wenn er absolut ehrlich die Situation analysieren würde. Alles andere sind nur Ausflüchte. Die Zeit des Aufhörens kommt IMMER.
Hans-Dieter Volkmann 27.01.18 17:57
Mike Dong Rauchen stinkt
Bis auf eine ihrer Behauptungen bin ich voll und ganz damit einverstanden. Ich selbst bin seit 37 Jahren Nichtraucher. Nur, einfach so damit aufhören geht wohl bei den meißten Suchtrauchern nicht. Denn dann wäre es ja keine Sucht. Es bedarf schon einer enormen Willenskraft.