Rama III: Autofahrer sollen Baustelle umfahren

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Autofahrer werden um die weiträumige Umfahrung des Baustellenbereichs der 18,7 Kilometer langen Schnellstraße gebeten, die Rama III, Dao Khanong und Bangkoks westliche Äußere Ringstraße verbinden soll.

Surachet Laophulsuk, Gouverneur der Expressway Authority of Thailand (EXAT), sagte am Montag, dass die Arbeiten an der Schnellstraße beschleunigt wurden und bereits zu 33,46 Prozent abgeschlossen sind.

Er fügte hinzu, dass den Autofahrern zwar geraten wurde, das Gebiet zu meiden, die EXAT aber auch Maßnahmen ergriffen hat, damit die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer gewährleistet ist.

„Den Daten zufolge hat es in dem Gebiet bisher keine tödlichen Unfälle gegeben“, sagte er und fügte hinzu, dass allein diese Tatsache es zu einer „Null-Unfall-Zone“ mache.

Die folgenden Abschnitte sind gesperrt:

  • Die Verkehrsinsel der Rama II. Road von KM 600+000 bis KM 12+000 ist bis Oktober 2024 gesperrt.
  • Die Verkehrsinsel der Rama II. Road von KM 600+000 bis KM 1+000 ist bis April 2024 gesperrt.
  • Straße hinter der Suksawat-Mautstelle (einfahrend) bis zum 30. Juni 2023 gesperrt.
  • Linker Fahrstreifen an der Ausfahrt der Rama IX.-Brücke (Thonburi-Seite) von September bis Juni 2023.
  • Die linke Spur an der Ausfahrt der Rama IX.-Brücke (Bangkok-Seite) ist bis zum 30. März 2023 gesperrt.
  • Die Vorderseite der Mautstelle Dao Khanong ist von September 2022 bis Dezember 2023 gesperrt.
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.