Rätselhafter Monolith in Gebirge nahe Las Vegas entdeckt

Dieses vom Las Vegas Metropolitan Police Department zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen Monolithen in der Nähe von Gass Peak. Foto: Uncredited/Las Vegas Metropolitan Police Department/ap/dpa
Dieses vom Las Vegas Metropolitan Police Department zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen Monolithen in der Nähe von Gass Peak. Foto: Uncredited/Las Vegas Metropolitan Police Department/ap/dpa

LAS VEGAS: Das Auftauchen von Metall-Stelen in einigen Teilen der Welt geht weiter: Nach Monolithen in den USA, Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden ist ein weiterer nahe Las Vegas entdeckt worden.

Nach dem Fund mehrerer rätselhafter Stelen weltweit ist nun in einer Gebirgsregion nahe Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) ein weiterer Monolith entdeckt worden. Die Polizeibehörde im Bezirk der Kasino-Stadt gab in ihren sozialen Medien den Fund eines «mysteriösen Monolithen» in der Nähe des Berggipfels Gass Peak bekannt.

«Wie ist er da hoch gekommen?», schrieb die Polizei zu Fotos von der rechteckigen Struktur in der kargen Felslandschaft. In der metallischen Stele spiegelt sich umliegendes Geröll und Gestrüpp wider. Sie sei von Mitarbeitern der Behörde am Wochenende gesichtet worden. Wer sie aufgestellt hat, war zunächst unklar. Das Wandergebiet mit dem über 2100 Meter hohen Gass Peak ist rund 30 Kilometer von Las Vegas entfernt.

Im November 2020 war im US-Bundesstaat Utah ein erster ähnlicher Monolith aufgetaucht. Danach wurden eine Reihe Stelen weltweit entdeckt - etwa auf der britischen Isle of Wight, in einem Naturgebiet im Norden der Niederlande und in der südhessischen Taunusgemeinde Sulzbach oder beim Schloss Neuschwanstein. Auch nahe der kanadischen Metropole Toronto gab es 2021 einen derartigen Fund. Zuletzt wurde im März in einer Hügellandschaft in Wales ein Monolith gesichtet. Teilweise waren die Strukturen nach kurzer Zeit wieder verschwunden.

Bei der ersten Stele in Utah gab es einige Hinweise darauf, dass ein Künstler diese hatte aufstellen lassen. Viele halten es für möglich, dass der aufsehenerregende Fund Nachahmer auf den Plan rief. Es kam auch zu Rätselraten in den sozialen Medien. Einige vermuteten eine Hommage an den Science-Fiction-Film «2001: Odyssee im Weltraum» (1968), in dem ähnliche Objekte eine Rolle spielen - andere witterten sogar Aliens.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hartmut Wirth 19.06.24 16:20
Rätsehafte Stelen
Ist es jetzt soweit? Erretten uns die Aliens?

Fragen über Fragen.

:-))
Helge Fitz 19.06.24 13:50
Aliens wären vielleicht eine Lösung .