Python verfängt sich in Vorderrad

Die Rettungskräfte mussten das Rad abmontieren, um die Schlange zu entfernen. Foto: epa/Chaiyot Pupattanapong
Die Rettungskräfte mussten das Rad abmontieren, um die Schlange zu entfernen. Foto: epa/Chaiyot Pupattanapong

PATTAYA: Ein Autofahrer, der zu später Stunde auf einer dunklen Straße über einen vermeintlichen Ast gefahren war, traute seinen Augen kaum, als er stoppte und statt einen Stock eine große Pythonschlange in der Felge seines Vorderreifens entdeckte.

Der 38-Jährige erzählte in der „Bangkok Post“, dass er am Freitagmorgen gegen 2.30 Uhr auf der Höhe zur Soi Wat Boon Sampan 17 über einen auf der Straße liegenden Gegenstand gefahren sei, der wie ein großer Stock aussah. Als er anhielt und die Schlange entdeckte, rief er die Rettungskräfte, die das Vorderrad abnehmen mussten, um das tote Schuppenkriechtier aus der Felge zu entfernen. Das brachte andere Verkehrsteilnehmer auf den Plan, die anhielten und Fotos vom Kennzeichen des Wagens schossen in der Hoffnung auf Glückszahlen für einen Lotteriegewinn.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.