Punktesystem kommt 2019

Verkehrsdelikte werden ab dem nächsten Jahr mit einem Punktesystem geahndet. Foto: epa/Narong Sangnak
Verkehrsdelikte werden ab dem nächsten Jahr mit einem Punktesystem geahndet. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Im nächsten Jahr soll nach Aussage der Polizei definitiv in Thailand ein Punktesystem für Verkehrsdelikte eingeführt werden.

Auch, wenn viele Ausländer die Entscheidung begrüßen, sind sie doch die Punktevergabe für Verkehrsverstöße aus ihrem Heimatland gewohnt, sorgen die festgelegten Kategorien über die Schwere eines Verstoßes für Kopfschütteln. So wird die Missachtung einer roten Ampel oder das Befahren der Straße in die falsche Richtung lediglich als „mittleres“ Vergehen bewertet.

Die Kategorie 1 (1 Punkt) umfasst geringfügige Vergehen wie Fahren ohne Helm oder Missachtung der Gurtpflicht. Mit der Kategorie 2 (2 Punkte) werden mittlere Vergehen geahndet, sie umfasst Rotlichtverstöße und das Fahren in die falsche Richtung. Die Kategorie 3 (3 Punkte) umfasst schwere Verstöße wie Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, Geschwindigkeitsübertretungen und Unfallflucht.

Verkehrsteilnehmer können 12 Punkte sammeln, bis sie ein dreimonatiges Fahrverbot erhalten. Nach drei erteilten Fahrverboten setzt es ein Fahrverbot von einem Jahr, erhält man daraufhin erneut 12 Punkte innerhalb eines Jahres, wird ein Fahrverbot von drei Jahren verhängt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Siam Fan 25.06.18 23:57
Uli: "heiße Luft"
Überall, wo jetzt Überwachungskameras an Kreuzungen sind, wird demnächst "alles" automatisch ausgewertet. Problem war nur die veraltete Zulassung. Und das ist eigentlich in den Städten kein Problem mehr. Die Aufnahmen (24/7) werden automatisch ausgewertet. Verstöße gegen Helm- , Anschnallpflicht, zu stark getönte Scheiben,, abgelaufene Zulassung, fehlende Beleuchtung, ..... werden erkannt und der Versand des Knollens mit Punkten und Anhörung erfolgt automatisch. Da solche Kameras sich finanziell tragen, wird sich sehr schnell etwas ändern. Soweit ich es verstanden habe, wird man auch erkennen, wenn ein 13jähriger fährt, der noch keinen FS hat und auch wenn einer fährt, dessen FS gerade gesperrt ist. Sicher wird es in der "Pampa", im Nahverkehr, Verstöße geben, die nicht erfasst werden können, aber das ist wahrscheinlich auch gar nicht gewollt? Im Süden Thailands wurden durch die Amis keine Strassen gebaut. Die Erschließung erfolgte nur über natürliche Khlongs, die von Ost und West bis zu 50km von beiden Seiten tief ins Land gingen. Als dann die ersten Strassen fertig waren, hat man über Hängebrücken, wieder nur mit Moped und Beiwagen, die vielen Seitentäler erobert, und das ist heute teilweise noch so. Ich denke, das kann auch noch eine Zeit so bleiben.
Prof. Dr. Dr. Ulm 25.06.18 16:39
Uli
Uli 25.06.18 01:49
Das "Land der Freien" klopft sich mal wieder....
selber auf die Schulter. Was kümmerts einen Polizisten im tiefsten Isaan wer da Motorad oder Auto fährt.... ;-) ob mit oder ohne Führerschein, mit oder ohne Helm, betrunken oder nüchtern. Oder werden die Gesetze nur für die großen Touristendestinationen gemacht ?!? Soll Werbewirksam wirken, aber wer auch nur ein wenig Erfahrung in diesem Land gesammelt hat, weiß das dort viel "heiße Luft" bei solchen Gesetzen herauskommt.
Siam Fan 25.06.18 01:46
Idiotentest?
Erst die MPU hat den gewünschten Erfolg gebracht. Die Punkte müssen schon relativiert werden. 60km/h bei zulässigen 30km/h darf nicht das Gleiche sein, wie 100km/h bei zulässigen 90km/h. Das gilt auch für Alk. Der Anfänger, der mit 0,3 fährt, ist nicht gleichzusetzen mit 2,0! Jeder muß bei einer Anhörung Widerspruch einlegen können.
Siam Fan 25.06.18 01:44
THOMAS : Unfallflucht
Im Land Traffic Act (Stand 06.07.2012), ist das unter Title 9 Accidents in der Section 78 geregelt: 2.000B/ one-monthimprisonment. Ansonsten lesenswerter Text.