Proklamation des neuen Königs wohl kommende Woche

Seit dem Tod von König Bhumibol Adulyadej überzieht eine beispiellose Trauerwelle das Land. Foto: epa/Narong Sangnak
Seit dem Tod von König Bhumibol Adulyadej überzieht eine beispiellose Trauerwelle das Land. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK (dpa) - Sechs Wochen nach dem Tod von König Bhumibol verdichten sich in Thailand die Anzeichen, dass sein Sohn Maha Vajiralongkorn (64) in Kürze zum neuen König proklamiert werden könnte.

Die Regierung beraumte am Freitag für kommenden Dienstag eine Sondersitzung der Nationalversammlung an. Zwar äußern sich weder Regierung noch Palast zur Tagesordnung, Mitglieder der Versammlung gingen aber davon aus, dass es um die Thronfolge geht, wie sie sagen.

Bhumibol war am 13. Oktober nach 70 Jahren auf dem Thron gestorben. Eine beispiellose Trauerwelle überzieht seitdem das Land. Bis heute tragen Millionen Thailänder schwarze Trauerkleidung. Eigentlich sollte der Thronfolger schon am Todestag zum König ernennen werden. Das hatte Vajiralongkorn aber abgelehnt, weil er trauern wollte, wie er mitteilen ließ. Die feierliche Krönung wird erst nach Ende der einjährigen Trauerfeierlichkeiten erwartet..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.