Probleme beim Namen benennen

Eine Zuschrift zum Artikel „Touristenmetropole mit Lottercharme“ (FA25/2017):

Sehr geehrte Redaktion, mit Genuss habe ich Ihren Artikel „Touristenmetropole mit Lottercharme“ gelesen. Ich komme seit 12 Jahren regelmäßig nach Pattaya und auch mir ist aufgefallen, dass die Infrastruktur immer maroder wird. Von daher finde ich es richtig, dass Sie die Probleme mal beim Namen genannt haben. Leider habe ich wenig Hoffnung, dass sich diesbezüglich so schnell etwas ändern wird.

Jörg Reiterbach, derzeit Pattaya

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

  • Lesen sie auch:

Touristenmetropole mit Lottercharme

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Jürgen Franke 04.01.18 18:01
Herr Obermeier, wichtig ist doch vor
allem, dass Sie sich in Pattaya wohlfühlen, da niemand gezwungen wird, dort hin zu fahren. Zu kritisieren gibt es immer irgend etwas in jeder Stadt.
Joerg Obermeier 04.01.18 16:02
Verstehe ich nicht!
Das derzeitige Patty-Bashing kann ich nicht nachvollziehen. Seit über 20 Jahren kenne ich diese Stadt und seit 20 Jahren ist sie verdreckt, hat eine weitgehend kaputte Infrastruktur, ist laut und stinkig. Solange ich mich erinnern kann, war es nie besser, aber auch nicht wirklich schlechter. Es mögen sich einige Details verändert haben, aber im Großen und Ganzen war und ist es immer schon dasselbe. Zumindest in den letzten 20 Jahren die ich, zugegeben nur subjektiv überblicken kann.
Jürgen Franke 03.01.18 17:04
Herr Reiterbach, solange Sie auch und mit
Ihnen viele andere Menschen nach Pattaya kommen, wird sich auch nichts ändern. Offensichtlich haben Sie in den 12 Jahren auch nichts Vergleichbares gefunden.
Ingo Kerp 03.01.18 15:49
Es steht zu befürchten, das mit der genannten Einstellung Joerg Reiterbach recht hat und andere Farangs diese teilen.