Prayut zum Mitglied des Kronrates ernannt

Prayut Chan-o-cha. Foto: epa/Narong Sangnak
Prayut Chan-o-cha. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Thailands ehemaliger Premierminister Prayut Chan-o-cha wurde von Seiner Majestät König Maha Vajiralongkorn zum Mitglied des Kronrates ernannt, wie in der „Royal Gazette“ am Mittwoch (29. November 2023) bekanntgemacht wurde.

Mit Wirkung vom 30. November wurde der ehemalige Armeekommandant und Putschist zum jüngsten Mitglied des Geheimen Rates ernannt.

Prayut kam 2014 an die Macht, nachdem er den Putsch angeführt hatte, der die Regierung von Yingluck Shinawatra stürzte.

Bei den darauffolgenden Parlamentswahlen wurde er zum Premierminister gewählt und bei den Wahlen 2019 wiedergewählt. General Prayut verließ sein Amt im August dieses Jahres.

Der Kronrat wurde erstmals während der Herrschaft von König Chulalongkorn, Rama V., als persönlicher Berater des Königs eingesetzt.

Der Rat koordiniert die Beziehungen zwischen der Krone und der Regierung, dem Parlament, den Gerichten, dem Privatsektor und der Bevölkerung in Angelegenheiten, die in seinen Zuständigkeitsbereich fallen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.