Porsche von Myanmar nach Thailand geschmuggelt

Mit dem LKW sollte ein Porsche von Myanmar nach Thailand geschmuggelt werden. Die Reise endete in Mae Sot. Foto: The Nation
Mit dem LKW sollte ein Porsche von Myanmar nach Thailand geschmuggelt werden. Die Reise endete in Mae Sot. Foto: The Nation

TAK: Ein 43 Jahre alter Mann wurde an der Grenze zu Myanmar festgenommen, weil er einen Porsche mit falschen Kennzeichen transportierte.

Ein Lastwagen hatte den Supercar geladen. Er wurde am Mittwoch gegen 12.10 Uhr von Soldaten, Polizisten und Zollbeamte an einem Kontrollpunkt auf dem Asia Highway 12 im Bezirk Mae Sot gestoppt. Der Porsche hatte das Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs. Der Lastzug-Fahrer sagte aus, er habe den Porsche von einer Werkstatt in Mae Sot zur Stadt Tak transportieren sollen. Die Behörden stellten fest, dass das Luxusfahrzeug von Japan nach Myanmar und von dort nach Thailand geschmuggelt worden war. Polizei und Zoll hatten nach einem Bericht der „Nation“ erst kürzlich über 1.000 auf einem Pier in Mae Sot abgestellte gebrauchte Fahrzeuge beschlagnahmt. Sie waren nach Thailand geschmuggelt worden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Sitting Bull 14.09.18 16:01
Waere mal interessant...
zu erfahren was mit diesen Fahrzeugen anschliessend geschieht.