Polizist als Goldräuber überführt

Foto: Facebook/Provincial Police Region 3
Foto: Facebook/Provincial Police Region 3

PAK CHONG: Bei dem bewaffneten Mann, der am Mittwoch ein Goldgeschäft in einem Einkaufszentrum im Bezirk Pak Chong in der Nordostprovinz Nakhon Ratchasima überfiel und den Besitzer anschoss, soll es sich um einen örtlichen Polizisten handeln.

Wie thailändische Medien am bereits Freitag berichteten, nahmem die Polizei von Pak Chong und Ermittler der Provinzpolizei der Region 3 später den 25-jährigen Polizeikommandanten Anucha Boon-arak in seinem Haus im Tambon Khanong Phra desselben Bezirks fest. Bei dem Überfall soll der Täter 126 Baht Goldschmuck im Wert von etwa 3,5 Millionen Baht erbeutet haben.

Der Täter – Pol Cpl Anucha – ist auf dem Polizeirevier Pak Chong stationiert und soll die Tat bei einem Verhör gestanden haben. Nach Polizeiangaben soll er die Ermittler auch zum Beuteversteck geführt haben.

Am Mittwoch gegen 17.00 Uhr überfiel der Täter das Yaowarat-Goldgeschäft im Big-C-Einkaufszentrum in Pak Chong. Um von seine Identität zu verschleiern trug er bei der Tat die rosafarbene Uniform eines bekannten Speise-Lieferdienstes. Ihm wird zur Last gelegt, das Personal des Goldgeschäfts mit einer 9-mm-Pistole bedroht und den Besitzer angeschossen zu haben. Der 39-Jährige erlitt eine schwere Schussverletzung und befindet sich in einem kritischen Gesundheitszustand.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Johann Mueller 09.09.21 18:40
@TheO Swisshai 09.09.21 15:30
Guten Abend Herr TheO Swisshai ! Gratuliere zu Georg Meyer's Scherz. Zweifelsohne ER hat gewonnen. TOPPEN kann ich leider NICHT mehr. Bleibt beide immer gesund ! VG von der Insel JOHANN
Georg Meyer 09.09.21 17:30
TheO Schwisshai
Vielen Dank, Smile
TheO Swisshai 09.09.21 15:30
@Georg Meyer / Scherz
Das waren noch Zeiten, als Polizisten Lohntüten stahlen und die Buben Kirchen klauten. 555

Der war gut, Sie haben damit klar die Führung übernommen. Ich glaub sogar, das wird Hr.Müller fast nicht mehr toppen können.

Der Scherz-Titel gehört wohl Ihnen.
Hans-Dieter Volkmann 09.09.21 15:20
Joh. Mueller 09.09.21 00:30
Herr Mueller, Sie haben Recht. Ich habe den Text wohl zu oberflächlich betrachtet. Werde mich in Zukunft bessern.
Georg Meyer 09.09.21 10:00
Hr. Mueller
Der April Scherz sind Sie, mit Beispielen von vor 60 Jahren.
Ich habe als "Boy" auch mal Kirchen gestohlen.
Johann Mueller 09.09.21 00:30
@Hans-Dieter Volkmann 08.09.21 23:40
Herr Volkmann - Sie haben den Spass offensichtlich nicht verstanden ! Georg Meyer schrieb doch in seinem Post; Lohtuete und NICHT Lohntüte ! Wollte ihn ein wenig in den April schicken 5555555 Lohntüte kenn ich
mit 73 Lenzen. VG und bleiben Sie gesund.
Hans-Dieter Volkmann 08.09.21 23:40
Johann Mueller 08.09.21 18:40
Herr Mueller, Sie kennen die Lohntüte nicht? Na ja, wahrscheinlich sind Sie noch zu jung dafür. Ich habe sie in meinem frühen Arbeitsleben jeden Freitag bekommen und dann ging es ab zum Lohntütenball in die Stammkneipe.
Johann Mueller 08.09.21 22:10
@Georg Meyer 08.09.21 18:40
Herr Meyer - das Wort Lohtuete kenn ich NICHT !
Georg Meyer 08.09.21 18:40
Hr. May und Hr. Mueller
Hat das Erkaufen höher Posten bei der Polizei System in Dach? Hr. Mueller, gibt es in der Schweiz nach 60 Jahren immer noch eine Lohtuete?
Manfred May 08.09.21 17:10
Polizist überfällt.... .
Ja so etwas gibt es in D leider auch.
15. Jan. zwei 31 Jahr alte Polizisten rauben in Bamberg einen Juwelier aus. Aber nicht aus Not oder um den Dienstgrad zu finanzieren, nee die suchten den " Kick "
Joerg Obermeier 08.09.21 10:40
@ Johann Mueller 08.09.21 10:20
Witzbold, oder?
Johann Mueller 08.09.21 10:20
@Georg Meyer 08.09.21 09:00
GM Hr. Meyer. Sie suchen ein Beispiel aus den D-A-CH Ländern;
1963: Aus der Hauptwache der Stadtpolizei Zürich werden die Lohntüten aus dem Tresor der eigenen Polizisten gestohlen. Der Täter konnte nur ein Insider gewesen sein. Detektivwachtmeister Meier 19 verdächtigt den Chef der Kriminalpolizei als Zahltagsdieb. Dann entdeckt Detektivwachtmeister Meier 19 beim Chef der Kriminalpolizei ein falsches Alibi und geht damit an die Presse. Statt dass der Fall untersucht wird, landet Meier 19 wegen Ehrverletzung im Gefängnis. 1968 erkennt die Jugendrevolte im Fall Meier 19 ein Exempel für Korruption und Vetternwirtschaft. Meier 19 wird zum Helden. Die Kohle wurde aber NIE gefunden. 555555
Joerg Obermeier 08.09.21 10:00
@ Georg Meyer 08/09/2021 09:00
Bestimmt alles nur von einem verstorbenen Freund geliehen.
Georg Meyer 08.09.21 09:00
Hr. Germansky Harms
Sie sind doch der absolute Thailand Kenner?.Diese Praxis ist System hier. Ich kann mich an keinem Fall dieser Art in Dach erinnern. Beispiel bitte.
Diese Praxis ist ein alter Hut....ist wohl in Russland auch so. Polizist hat 29 Autos, 10 Millionen Villa bei einem Gehalt von 43.000 Baht
Oliver Harms 08.09.21 01:07
Schwarze Schaafe gibt es in jeden Beruf
Es ist auch nicht typisch thailändisch sondern auch in DACH nicht nur einmal vorgekommen.
Die Praxis sich den neuen Dienstrang zu erkaufen ist auch ein alter Hut und wer noch nicht
senil ist,wird sich an den Fall von vor zwei Jahren erinnern als ein Betrüger Beförderungen verkauft
hatte und alle beteiligten Polizisten zur Rechenschaft gezogen wurden.
Auch in diesem Fall wurde nichts unter den Tisch gekehrt sondern die Öffentlichkeit informiert.
Georg Meyer 07.09.21 20:20
POSTEN
Wenn man fuer den nächsten höheren Dienstgrad bezahlen muss, ist das kein Wunder.
Joerg Obermeier 07.09.21 19:00
Plötzlich?
z.B. Nakhon Sawan....
Ingo Kerp 07.09.21 16:40
Auf einmal sind Polizisten die boesen Buben. Dumm nur das er vergessen hat, das jedes Geschäft, zumindest die Goldshops, mit Überwachungskameras ausgerüstet sind. Da hilft auch kein Mummenschanz als Verkleidung.