Polizei stellt in Schweizer Nespresso-Werk 500 Kilo Kokain sicher

Symbolfoto: Freepik
Symbolfoto: Freepik

ZÜRICH: In einem Nespresso-Werk in der Schweiz sind 500 Kilogramm Kokain mit einem geschätzten Wert von rund 50 Millionen Schweizer Franken (rund 48 Millionen Euro) sichergestellt worden. Mitarbeiter des Nestlé-Unternehmens in Romont hätten eine weiße Substanz in Säcken mit frisch gelieferten Kaffeebohnen gefunden, teilte die Polizei im Kanton Freiburg am Donnerstag mit. Bei einer Analyse habe sich herausgestellt, dass es sich um Kokain handele. Die Polizei habe dann die an diesem Tag per Zug an die Fabrik gelieferten fünf See-Container durchsucht, mehr als 500 Kilogramm Drogen entdeckt und beschlagnahmt. Die Container seien wohl aus Brasilien gekommen.

Die Polizei teilte weiter mit, es scheine, dass das Kokain für den europäischen Markt bestimmt gewesen sei. Die Drogen seien nicht mit Produkten des Unternehmens in Kontakt gekommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Johann Mueller 06.05.22 20:50
500 Kilo Kokain..........
Gibt es einen Finderlohn von 10% ? - moooomeent - was macht ihr Schweizer mit dem Zeug ? Spendet es der Ukraine für die Moral der Soldaten ? Na ja - das gehört Nespresso, wird dies eine neue Kapselsorte
geben: brazilian high ? 555555
Wolf Pattayafreak 06.05.22 15:30
Das gibt Ärger
Na also in dem seiner Haut der da in Brasilien die falschen Container beladen hat möchte ich jetzt aber nicht stecken.