Polizei schließt Wettbüro für Fußball-WM

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Einen Monat vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat die Polizei Sonntagnacht bei einer Razzia in einem Gebäude im Bezirk Lak Si ein Wettbüro geschlossen.

Verhaftet wurden sechs Personen. Die Polizei stellte 13 Computer, 16 Wettscheine und 14.449 Baht in bar sicher. Unter den Verhafteten sind der 38-jährige Buchmacher, zwei Mitarbeiter und drei Wetter. Gemäß Generalmajor Panurat Lakboon, stellvertretender Leiter der städtischen Polizei, waren die Räume von einer kambodschanischen Gang gemietet worden. Ein kambodschanischer Investor soll dem Buchmacher zehn Prozent der Einnahmen zugesagt haben. Das Wettbüro hatte am 21. April eröffnet und 2,7 Millionen Baht im Umlauf. Panurat sagte weiter, Beamte hätten bei weiteren Einsätzen sieben verdächtige Männer festgenommen und fünf Computer beschlagnahmt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 15.05.18 18:57
Das Wetten ist einfach zu verführerisch für die Thais.