Polizei nimmt russischen Drogendealer fest

Auch wenn die beschlagnahmte Menge Rauschgift gering ist, soll der Ausländer wegen wegen Drogenhandels verurteilt werden. Foto: Sophon Cable
Auch wenn die beschlagnahmte Menge Rauschgift gering ist, soll der Ausländer wegen wegen Drogenhandels verurteilt werden. Foto: Sophon Cable

PATTAYA: Über eine verdeckte Operation kam die Polizei einem russischen Drogenhändler auf die Spur. Als der 42-Jährige einem Beamten Drogen gegen 1.000 Baht überreichte, stürmten Polizisten die Wohnung.

Der Russe soll in den letzten sechs Jahren mit dem Verkauf von Methamphetamin an Touristen und Barmädchen – er tauschte Drogen auch gegen Sex – reich geworden sein. Die Polizei stellte Vermögenswerte über fünf Millionen Baht sicher. Der Ausländer besaß eine Eigentumswohnung und ein Auto, beides lief auf den Namen von Thais. Bei seiner Festnahme fanden die Beamten zwei Päckchen „Ice" (Crystal Meth) mit einem Gewicht von 0,75 und 0,82 Gramm sowie eine Ausrüstung zum Drogenkonsum. Der Dealer wird des Besitzes und Handels mit einer Droge der Klasse 1 sowie der Einnahme dieser Droge und des Konsums von Marihuana (Klasse 5) beschuldigt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.