Polizei nimmt Goldketten-Räuber fest

Foto: Manager/Thaivisa
Foto: Manager/Thaivisa

PATTAYA: Eine 47-jährige Russin vergoss am Samstag auf der Polizeistation Pattaya Tränen der Freude, als ihr die im Januar gestohlene 14-karätige Goldkette ausgehändigt wurde.

Polizisten hatten den Dieb, einen Mitarbeiter eines McDonald`s-Restaurants, in Südpattaya festgenommen. Der 26-Jährige soll am 30. Januar auf der Soi Wat Boon Kanchanaram der Ausländerin die Kette geraubt haben. Der Thai hatte sich auf seinem Motorrad auf der Fahrt zu seiner Unterkunft befunden. Nach dem Raub vergrub er die Kette hinter seinem Haus. Jetzt fanden Beamte die wertvolle Goldkette in der Unterkunft des Mannes. Die Russin freute sich, den Schmuck wiederbekommen zu haben, und dankte den Polizisten überschwänglich.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Siegfried Bickel 11.02.19 14:36
Herr Gerhard Stazetz wie Sie richtigt sagten Täterschutz unbekannt! Aber dieses Problem hat nicht nur Deutschland sondern die ganze EU Kuschelurteile vor allem an "Asylsuchenden" in Österreich haarstreubend.
Gerhard Starzetz 11.02.19 11:43
Die schnelle Aufklärung liegt auch daran, dass es sehr viele Überwachungskameras gibt. Fernerhin ist ein Täterschutz unbekannt und ich denke auch, dass verstehen alle, nur Deutsche nicht. Die Fahndungserfolge in Thailand sind beachtlich.
Thomas Thoenes 10.02.19 23:08
Bei Berichten dieser Art kann ich die
thailändische Polizei immer wieder nur loben. Erstaunlich wie oft solche Fälle auch wenn nach geraumer Zeit aufgeklärt werden. Hut ab Jungs - gute Arbeit.
Dr. Ulm 10.02.19 23:07
14 Karat hat wohl nicht ausgereicht um sie sofort loszuwerden.Traurig genug das man in solchen Ländern keinen Schmuck tragen sollte.