Polizei nimmt 60 Prostituierte mit zur Wache

Auf der Wache wurde die Identität der Prostituierten überprüft. Foto: Pattaya News
Auf der Wache wurde die Identität der Prostituierten überprüft. Foto: Pattaya News

PATTAYA: In der Nacht zum Donnerstag hat die Polizei einmal mehr die Strandpromenade an der Beach Road von weiblichen und männlichen Prostituierten geräumt.

Etwa 60 Frauen und Ladyboys wurden zur Polizeistation an der Soi 9 gebracht. Dort wurden von ihnen Fotos gemacht und ihre Namen notiert. Laut „Pattaya News“ konnten die Frauen und Männer danach die Polizeiwache verlassen, ohne ein Bußgeld bezahlt zu haben. Die Beamten hatten die Prostituierten registriert, um in Zukunft Straftaten gegen Touristen schneller aufklären zu können.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Rainer Franzolet 22.09.18 22:18
Polizei nimmt 60 "Prostituierte" mit zur Wache.
Ich verstehe die reccht widersprüchlichen Kommentare hier nicht. Sollen die "Gäste" stehen? Wo sollen auf die Schnell 60 Stühle herkommen? Ich glaube nicht, dass sich die Leute wegen auf dem Boden sitzen gedehmütigt fühlen. Desweiteren geht es aus dem Artikel hervor, dass es zur Vorbeugung gegen Diebstähle gemacht wurde. Schaut man sich die vielen Berichte über Dieblähle bei Touristen hier beim Farang an, dann ist das doch eine kluge Maaßnahme. Ausserdem kann man getrost davon ausgehen, dass die Polizisten die Mädels eh größtenteils kennen. In der Regel ist der Umgangston an der Beachroad auch recht entspannt. Nur wenn mal wieder Befehl von oben kommt, dann wird abkassiert.
Karlheinz Dambmann 14.07.18 16:24
Fehlende Stühle
In Anlehnung an den Kommentar von Akim glaube ich auch, dass einfach nicht genug Stühle auf dem Revier vorhanden waren. Dass die Mädels dann auf dem Boden sitzen mussten, erscheint mir nicht unbedingt geplant, war aber wohl ein billigend in Kauf genommener Nebeneffekt um durch die demütigende Position eine gewisse Bestrafung vorzunehmen. Herr Franke hat schon Recht, schön ist das nicht unbedingt, aber für Thailand normal.
Jürgen Franke 14.07.18 14:21
Herr Dong, Sie müssen mir schon gestatten,
dass ich die Sitzordnung nicht nur für reichlich antiquiert halte, sondern auch als eine entwürdigende Ehrerbietung von Menschen betrachte. Grundsätzlich akzeptiere ich die thailändische Lebensweise in ihrer Besonderheit. Ein Zusammenhang mit der Disziplinlosigkeit im Straßenverkehr kann ich nicht erkennen.
Mike Dong 14.07.18 03:33
@Hr.Franke
Und wieder einmal, werter Herr Franke, haben Sie die Möglichkeit zum Beweis genutzt, daß Sie wirklich so absolut nicht verstehen, wie die Menschen hier ticken. Glückwunsch. Jetzt wollen Sie nicht nur das alle am Zebrastreifen anhalten, sondern auch noch Deutungshoheit für jahrhunderte alte Sitzordnungen.
Mike Dong 14.07.18 03:30
@Hr.Franke / zivilisierte Gesellschaft
Auf die Gefahr hin, daß ich Sie diskriminiere: Sie kennen Thailand wirklich nicht. Wie denn auch ? Es interessiert Sie ja auch nicht. Ist auch nicht schlimm, aber dann sollte man zumindest erst mal nachdenken bevor man Nonsens schreibt.