Polizei kontrolliert Helmpflicht

Foto: Banmuang
Foto: Banmuang


HUA HIN: Die Polizei des königlichen Seebads hat angekündigt, die Einhaltung der Helmpflicht für Motorradfahrer verstärkt kontrollieren zu wollen. Jedoch erst ab Mai.

Nach Aussage von Hua Hins Polizeichef Sitthichai Srisophacharoenrat, würden Motorradfahrer, die ohne Helm von der den Beamten gestoppt werden, derzeit noch verwarnt. Ab dem 1. Mai hingegen, soll es ein Bußgeld setzen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Kurt Wurst 26.03.18 14:08
Herr Ulm,
da in Thailand die Frauen das Sagen haben, sollte man mit der von Ihnen vorgeschlagenen Bestrafung auch bei die Frauen anfangen. Diese werden's schon ihren Männern beibringen.
Prof. Dr. Dr. Ulm 26.03.18 12:22
Jeder der ohne Helm fährt, sollte mit einem Helm eins übergezogen bekommen. Bin mir sicher das er das nächste Mal einen Helm an hat!!!
Volker Picard 26.03.18 12:21
Wieder mal,
es wurde schon so oft versprochen, endlich gegen diese Verstöße vorzugehen, da bin ich aber gespannt, wie lange dieses mal die neue Strategie realisiert wird. Dagegen ist es doch so einfach, grundsätzlich sofort eine bezahlbare Strafe zu kassieren, Fahrverstöße (falsche Straßenseite in Hua Hin "normal"). Wichtiger wäre allerdings, endlich die irren Raser sofort zu bestrafen, die installierten Kameras auf den Weg nach Hua Hin arbeiten immer noch nicht.
Michael Meier 26.03.18 12:20
Helme ?
Ich lach mich tot , diese Plastiktöpfe für 150 Baht kann man nicht als Helme bezeichnen und von Schutz kann keine Rede sein ! Die Polizei will nur den " Sonnenschutz " sehen und weiter geht´s .
René Schnüriger 26.03.18 09:16
Helmpflicht
Die Durchsetzung der Helmpflicht dürfte hierzulande die wohl wirksamste Methode zur Reduktion von Verkehrstoten sein. Umso weniger verstehe ich, dass bei Zuwiderhandlung nur einer von zwölf Punkten abgezogen werden soll (siehe Artikel über Punktesystem). 2-3 Punkte müssten es schon sein, sonst dauert es ja ewig bis auch der/die Hinterste und Letzte begreift, dass es teuer werden kann. Einsicht wäre noch besser, aber cooles Aussehen und wehendes Haar ist scheinbar wichtiger als das eigene Leben. Wobei, wehendes Haar ist nicht immer zutreffend. Es gibt auch genügend alte Farang-Ignoranten ganz ohne Haar, die mit schlechtem Beispiel voran gehen.