Tod von Sven Michel löst Betroffenheit aus

Expats in Bangkok und Hua Hin trauern um einen geschätzten  Geschäftspartner und Freund

Der Tod von Sven Michel (vorne) sorgte für einen großen Schock in der deutschsprachigen Expat-Community. Die Aufnahme entstand auf einer der letzten MCC-Wohltätigkeitsveranstaltungen in Hua Hin, an denen er regelmäßig teilnahm. Foto: Lizzy Ginsel / Birdy
Der Tod von Sven Michel (vorne) sorgte für einen großen Schock in der deutschsprachigen Expat-Community. Die Aufnahme entstand auf einer der letzten MCC-Wohltätigkeitsveranstaltungen in Hua Hin, an denen er regelmäßig teilnahm. Foto: Lizzy Ginsel / Birdy

HUA HIN: Für einen Schock in der Expat-Community in Bangkok und Hua Hin sorgte die Nachricht über den plötzlichen Tod von Sven Michel (56).

Der in Wilhelmshaven geborene Deutsche verstarb am Morgen des 15. April 2019 an den Folgen eines Herzinfarktes in seinem Haus in Hua Hin. Der gelernte Koch war in Expatkreisen, sowohl auf den Malediven als auch in seiner Wahlheimat Thailand, wohlbekannt und galt als erfolgreicher Geschäftsmann. Noch nicht mal zwei Jahre ist es her, als Michel am 1. August 2017 mit „Bei Otto“ das wohl bekannteste deutsche Lokal der thailändischen Hauptstadt übernahm. Einen Namen machte er sich auch als Besitzer des renommierten Somerset-Hotels in Male, der Hauptstadt der Malediven und als Inhaber der in Bangkok ansässigen Beer Company, die Urlauber und Residenten in Thailand unter anderem mit aus Deutschland importierten Bierspezialitäten versorgt.

Lieber Sven, Ruhe in Frieden 

Michel war ein treuer Leser des Magazins DER FARANG und für seine Hilfsbereitschaft wohlbekannt. Das Team des Magazins DER FARANG befindet sich in Trauer über seinen plötzlichen Tod und möchte seiner Familie sowie allen Hinterbliebenen ihr aufrichtiges Mitgefühl und ihre tiefe Anteilnahme aussprechen.

Die Termine für die Abschiedszeremonien in Bangkok und die Verbrennung in Hua Hin erfahren Sie im Artikel Expats erweisen Sven Michel ihre letzte Ehre.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.