Phukets Gouverneur: Taxifahrer sollen Abzocke beenden

Phukets Gouverneur: Taxifahrer sollen Abzocke beenden

PHUKET: Gouverneur Narong Woonciew hat die Straßenverkehrsbehörde gebeten, gegen die Abzocke von Taxifahrern beim Transport von Touristen vorzugehen. Trotz drakonischer Strafen verlangen Taxifahrer selbst für kurze Strecken Phantasiepreise. Das soll auf Drängen von Narong mit dem Start des Sandbox-Modells für geimpfte ausländische Urlauber ab 1. Juli unterbunden werden.

Weiter hat der Gouverneur das Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft (M-DES) um Hilfe bei der Erstellung einer Tracking-App für ankommende Touristen ersucht. Zudem erwartet er Unterstützung bei der Ankunft von Touristen in den Häfen der Ferieninsel.

Laut einem Bericht der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit (PR Phuket) sind bisher 69 Prozent von angestrebten 466.587 Menschen geimpft worden. 322.373 Menschen haben ihre erste Injektion erhalten, weitere 98.589 bereits die zwei Impfungen. Bis jetzt haben sich 388.586 Frauen und Männer in Phuket für eine Impfung registrieren lassen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Wolfgang Neher 11.06.21 20:03
Warum entzieht man den Azockern noch die Fahrliszens
Und führt das Taximeter wie in Bangkok,
Kanokphon Khamkonruecha 11.06.21 20:02
Hammer, 11.6.21, 13:10
Ich wußte gar nicht, daß Grab auch Personen liefert.
Hammer 11.06.21 13:10
Taxifahrer auf Phuket
Das einzig sinnvolle ist da der Einsatz der Grab oder besser noch der Bolt App, damit man im Taxipreis nicht übers Ohr gehauen wird, den mit den normalen Taxis wird das nie hinhauen und die Polizei wird es eh nicht interessieren.
Wobei, ob es das auch auf Phuket gibt, kann ich nicht sagen, kenne halt nur Bangkok und Pattaya und wenn es aus diesen Regionen raus geht, hab ich einen Mietwagen

Das man sich immer erst im aller letzten Moment Gedanken macht, ist nichts Neues.
Das kann man auch die ganze Zeit in Deutschland miterleben, dass das in Thailand nicht viel anders läuft, kann man doch nicht erwarten

In DE oder der EU hätte man sich doch z.B. auch schon viel früher mal Gedanken machen können, bei einer APP wo die Registrierung der Impfung oder der/die Schnelltests erfasst werden.
Aber auch hier nun, wieder alles auf den letzten Drücker, bzw. zu spät.
Ich hab meine 2 Impfungen auch schon erhalten, aber QR-Codes um diese dann in der APP zu erfassen, Fehlanzeige!
Bin mal gespannt, ob das dann in den Apotheken ab nächste Woche auch funktioniert
Hubert Küpper 11.06.21 12:50
@ sehr geehrter Herr Kern,
das mit den TukTuk's ist nicht so einfach. Zumindest nicht, wie sich einige ( incl. mir selbst ), das vorstellen! Da haben sich schon Höhe Polizei Beamte die Zähne dran ausgebissen . Ich habe da bei einer " versuchten Sanktion " gegen einen TukTuk Fahrer vor einigen Jahren eine Aktion miterlebt, da musste zum Schluss der Polizei Beamte seinen Stuhl räumen.
Ich habe 10 Jahre in Patong gelebt und weiß wovon ich spreche.
Aber meine Frage:" welche Airlines haben kalte Füsse bekommen ? " Bzw. Welcher Presse haben sie das entnommen? Ich habe lediglich von Air Asia gelesen, welche als Billigairlines ohne Interlinening mit anderen Gesellschaften zurecht keine großen Chancen sieht. Und die haben nichts zurück gezogen, die haben erst gar nicht geplant. Das hängt aber damit zusammen, dass die nur Point to Point anbieten, und man sein Gepäck nicht Durchladen kann, wenn man z.B. Europa-SIN oder HKG Bucht Und momentan kann man weder in Sin noch in HKG raus und neu einchecken.
Selbst wenn " save domestik " Transfer nach Phuket erlaubt wird, wird es nur mit PG/TG oder Thai Smile funktionieren, weil diese Gepäckunterlingen mit anderen Gesellschaften haben.
Ingo Kerp 11.06.21 12:00
Es passiert hin und wieder in TH, das man etwas kaufen moechte, das ploetzlich im Preis in die Hoehe geschnellt ist. Beliebte Erklärung des/der thail. Verkäufers*in, wenn weniger verkauft werden kann, muß ich den Preis anheben, um das gleiche Ergebnis wie zuvor bei den Massen zu erzielen. Man muß befürchten, das die Taxifahrer auf Phuket ähnlich verfahren werden, wenn die Touris weiter ausbleiben. Wie man der Presse inzwischen entnehmen konnte, haben einige Fluglinien inzwischen kalte Füße bekommen, da sie nicht mit Touris für Phuket rechnen. Warum sollen sie dann fliegen?
Tondidi 11.06.21 11:10
3 Minuten vor 12 .....
....und man wird aktiv. Dabei gab es doch viele Monate Leerlauf, in dem haette alles Klarschiff gemacht werden koennen fuer die Neueroeffnung.
Ob diese Aktionen auf den letzten Druecker was Angenehmes ergeben?