Phuket-Samui-Flüge werden wieder aufgenommen

Maschine der Bangkok Airways auf dem internationalen Flughafen Samui. Foto: Jahner
Maschine der Bangkok Airways auf dem internationalen Flughafen Samui. Foto: Jahner

PHUKET/KOH SAMUI: Das Samui-Plus-Programm wird für geimpfte ausländische Touristen ohne Quarantäne fortgesetzt, und die Bangkok Airways wird am Mittwoch, 25. August, die Flüge zwischen Phuket und Koh Samui wieder aufnehmen.

Die Flüge zwischen Phuket und Samut waren vom 3. bis 16. August und dann noch einmal bis zum 31. August ausgesetzt worden. Dank der Lobbyarbeit kann Bangkok Airways die beiden Inseln am 25., 27. und 30. August erneut verbinden.

Dies würde die Zahl der Touristen erhöhen, die im Rahmen des Samui-Plus-Programms von Phuket aus anreisen, das die Inseln Samui, Phangan und Tao umfasst, betonte Surat Thanis Gouverneur Witchawut Jinto. Vom 15. August bis November hatten 168 vollständig geimpfte Touristen bereits Buchungen für Samui vorgenommen, mit Reservierungen für 2.149 Hotelübernachtungen. Die Buchungen kamen von französischen, deutschen, britischen, österreichischen, amerikanischen und thailändischen Urlaubern. Im ersten Monat des Samui-Plus-Programms vom 15. Juli bis 14. August kamen 320 Touristen nach Samui bei 2.856 Hotelübernachtungen.

„Nur zwei Touristen wurden am Tag ihrer Ankunft in Samui positiv auf Covid-19 getestet und zur Behandlung in ein Krankenhaus geschickt. Wir garantieren, dass die Sicherheitsmaßnahmen in vollem Umfang greifen und das Samui-Plus-Programm die Ausbreitung des Virus kontrollieren kann", informierte der Gouverneur. Die aus Phuket angereisten Besucher müssen eine Woche lang in zugelassenen Hotels auf Samui wohnen und können ihre Unterkunft am vierten Tag für Ausflüge verlassen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Roland Juehe 25.08.21 09:00
so ein schmarn
Klaus Brylka 22.08.21 09:40
Schätze
die Touristen werden einmal gezählt wenn sie auf Phuket ankommen und ein zweites Mal wenn sie auf Koh Samui eintreffen. So erhöht man die Anzahl und klopft sich auf die Schulter ob des großartigen Gelingens der Sandbox.
Ingo Kerp 21.08.21 16:28
Es wäre dann lediglich eine Verschiebung der Tourizahl. Wer nach Samui etc. fliegt, der fehlt dann eben in Phuket. Wenn dann noch, wie auf Samui, Touris wegen Infektion ins Hospital statt ins Hotel wechseln, wird die Einnahme der Geschäfte in allen Orten geringer ausfallen, als man es erhofft und propagiert hatte, seitens der Touribehoerde.