Phuket lockert Covid-Beschränkungen ab 1. Juni

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PHUKET: Die Behörden der Ferieninsel lockern zum 1. Juni eine Reihe von Geschäftsschließungen, die angeordnet wurden, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern.

Ab dem 1. Juni müssen Personen, die auf dem Landweg nach Phuket einreisen, weiterhin vollständig geimpft sein oder negativ auf das Virus getestet worden sein. Statt wie bisher innerhalb von 72 Stunden bei der Ankunft negativ auf das Virus getestet worden zu sein, verlangen die Behörden nun, dass der Test innerhalb von sieben Tagen bei der Ankunft erfolgt sein muss. Tests zum Nachweis, dass eine Person nicht infiziert ist, können entweder RT-PCR oder schnelle Antigentests sein. Kinder bis zu einem Alter von fünf Jahren, die mit ihren Eltern reisen, müssen ebenfalls negativ auf das Virus getestet worden sein. Personen, die beide Tests nicht nachweisen können, müssen eine 14-tägige Quarantäne einhalten, wenn sie nach Phuket einreisen wollen.

Die gleichen Erleichterungen bzw. Bedingungen gelten für Personen, die auf dem Luftweg einreisen, mit der Ausnahme, dass Kinder unter 5 Jahren nicht getestet werden müssen. Passagiere müssen die erforderlichen Dokumente am Herkunftsflughafen vorlegen, da sie sonst nicht an Bord des Fluges nach Phuket gelassen werden.

„The Phuket News“ berichten, dass Kneipen und Bars geschlossen bleiben müssen und dass das Alkoholverbot in Restaurants bis auf weiteres in Kraft bleibt. Nicht öffnen dürfen Schulen und Bildungseinrichtungen, die unter der Aufsicht des Erziehungsministeriums stehen. Der Unterricht soll erst am 14. Juni wieder aufgenommen werden.

Einige Veranstaltungsorte und Geschäfte, die ab dem 1. Juni wieder öffnen dürfen:

- Spa-Betriebe, Massagebetriebe für Gesundheit oder Schönheit

- Tätowierungen oder Piercings

- Orte, an denen Kunden Krabben oder Fische fangen können

- Tauchgeschäfte, einschließlich tourismusbezogener Geschäfte, sowie Geschäfte für Schnorchelaktivitäten

- Straßenmärkte, Flohmärkte, Einzelhandelsgeschäfte, Großhandelsstandorte, Gemeindezentren und Märkte, aber der Konsum von Alkohol bleibt verboten

- Alle privaten Kinderkrippen und Kindergärten

- Lebensmittel- oder Getränkeläden, die ihren Kunden den Verzehr von Speisen oder Getränken gestatten

- Stadien oder Sportstätten im Freien, aber ohne Zuschauer oder Menschenansammlungen

- Sporthallen, Turnhallen, Fitnesszentren, Badmintonplätze

- Golfplätze und Driving Ranges, jedoch ohne Zuschauer oder Wettkämpfe

- Schönheitskliniken, einschließlich Nagelstudios und Orte, die Schlankheitsmittel verkaufen

- Friseurgeschäfte für Männer und Frauen, aber nur für Haarschneide- und Friseurarbeiten

- Geschäfte für Tierpflege und -betreuung

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
คาร์สแทน 30.05.21 21:32
@Farang-Redaktion Bitte um Klarstellung
Bei den beschriebenen Einreisebedingungen handelt es sich ja wohl lediglich um inner-thailändische Einreise, richtig?
Für Einreisen aus dem Ausland gilt nach wie vor für ganz Thailand 14 Tage Quarantäne in speziellen Hotels, auch für Geimpfte. Die thailändische Botschaft in Berlin weiß von keinen Sonderregeln für Phuket, auch nicht ab dem 1.Juli.
Ingo Kerp 30.05.21 12:20
Wie heißt es so schoen: nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern. Ist die Nachricht aber vom 29.05. ist sie mehr als alt.