Phuket das zweitbeliebteste Reiseziel Asiens

Foto: Thethaiger
Foto: Thethaiger

PHUKET: Bei einer Umfrage von Trip Advisor haben Nutzer der Reisewebsite Phuket auf den zweiten Platz unter den besten 25 Reisezielen Asiens gesetzt.

Bei der Befragung mit Millionen Teilnehmern belegte Bali den ersten Platz. Drei weitere Ziele in Thailand erreichten die Top 25: Bangkok auf Platz 11, Chiang Mai auf Platz 14 und Krabi auf Platz 18. Phuket schaffte es 2019 auch auf Platz 6 der beliebtesten Reiseziele weltweit. Es war das einzige thailändische Reiseziel, das 2019 auf die Trip Advisor Top 25 World Destinations-Liste kam.

Über Phuket schreibt Trip Advisor: „Phuket bietet ein Regenbogenspektrum spektakulärer Urlaubsziele, von blauen Lagunen über rosafarbene Sonnenuntergänge bis hin zu Mönchen in Orangengewändern. Die Südküste von Phuket bietet die beliebtesten Strände. Der Norden ist ruhiger. Koh Phi Phi, Phang-nga Bay und Patong Beach sind beliebte Orte. Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen und Segeln sind nur einige aktive Möglichkeiten. Bewaldete Hügel, Berge und Klippen im Landesinneren warten darauf, erkundet zu werden.“

Bangkok wird wie folgt beschrieben: „Bangkok ist voll von exquisit dekorierten buddhistischen Tempeln - wenn Sie von einem zum nächsten gehen, werden Sie immer wieder von der Handwerkskunst und den aufwändigen Details überwältigt. Aber wenn Sie lieber ein Gourmetessen suchen oder die Nacht durchtanzen möchten, werden Sie auch Bangkok genießen - die Restaurant- und Nachtclubszenen hier gehören zu den besten der Welt." Die Top-Reiseziele Asiens: 1. Bali, 2. Phuket, 3. Siem Reap, 4. Hanoi, 5. Tokio, 6. Kathmandu, 7. Jaipur, 8. Hongkong, 9. Seoul, 10. Goa. London, Paris und Rom, waren 2019 die drei beliebtesten Reiseziele der Welt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 14.11.19 22:17
Uebertreiben ,...
das fiel der TAT schon immer leichter : aus Mücken Elefanten zu machen , als umgekehrt !
Ingo Kerp 14.11.19 11:59
Da wird es doch sicherlich wieder einen von Optimismus strotzenden Bericht der TAT geben, mit phantastischen Zahlen.