Phra Dhammachayo leitet den Tempel nicht mehr

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

PATHUM THANI: Der mit Haftbefehl gesuchte Phra Dhammachayo ist von seinem Amt als Abt des Wat Dhammakaya entbunden worden. Das teilte die Leitung der Mönchsgemeinschaft der Provinz Pathum Thani mit.

Der 72-jährige Mönch darf aber weiterhin buddhistische Zeremonien ausüben. Als Begründung für den erzwungenen Rücktritt wird die Krankheit des Mönchs angeführt, und dass er sich trotz wiederholter Aufforderung der Polizei nicht gestellt hat. Sein Nachfolger im Amt ist Phra Vithet Bhawanachan. Phra Dhammachayo wird jetzt „Abt ehrenhalber“ genannt.

Der Tempel hat behauptet, die Ermittlungen der Polizei gegen den Abt seien politisch begründet, und der Abt könne aufgrund seiner schweren Krankheit nicht zu einer Vernehmung bei der Polizei erscheinen. Der nationale Polizeichef Chakthip Chaijinda hatte am Dienstag gesagt, die Verhaftung des gesuchten Abts würde innerhalb von drei Monaten erfolgen.

Das Department of Special Investigation (DSI) ermittelt gegen Phra Dhammachayo wegen Geldwäsche und des Besitzes von gestohlenen Vermögenswerten über 1,2 Milliarden Baht im Zusammenhang mit dem Unterschlagungsskandal bei der Klongchan Credit Union Cooperative (KCUC) sowie wegen illegaler Inbesitznahme staatlichen Grundbesitzes.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.