Erdrutschsieg für Pheu Thai in Roi Et

Foto: The Nation
Foto: The Nation

ROI ET: Thailands wichtigste Oppositionspartei Pheu Thai erzielte am Sonntag bei der Provinzwahl in der Nordostprovinz Roi Et einen Sieg und bezeichnete den Wahlerfolg als klaren Beweis dafür, dass sie die bevorstehenden Parlamentswahlen mit einem Erdrutschsieg gewinnen wird.

Der Pheu-Thai-Kandidat Seksit Wainiyompong wurde mit mehr als 80 Prozent der Stimmen zum Chef der Provinzverwaltung (PAO) für die Isaan-Provinz gewählt. Weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz landete der unabhängige Kandidat Juriporn Sinthuprai, der bei der letzten Wahl zur PAO von Roi Et für die Partei Palang Pracharath angetreten war.

Am Montag dankte der Pheu-Thai-Vorsitzende Cholnan Srikaew den Wählern von Roi Et, dass sie den Kandidaten seiner Partei mit einer überwältigenden Mehrheit gewählt haben.

„Unser Kandidat hat mit einem Erdrutschsieg gewonnen, weil die Menschen wollen, dass Pheu Thai sich ihrer Not annimmt und sich um sie kümmert, indem sie die Probleme auf lokaler Ebene löst,“ erklärte Khun Cholnan. Er fügte hinzu, dass die Probleme auf lokaler Ebene die Krisen auf nationaler Ebene widerspiegelten, da die Menschen im ganzen Land unter wirtschaftlicher Not litten.

„Daher ist auch ein erdrutschartiger Sieg der Pheu Thai bei den nächsten Parlamentswahlen erforderlich, weil die Menschen wollen, dass das Land die derzeitige Wirtschaftskrise überwindet“, so Khun Cholnan.

Sollte die Pheu Thai bei den nächsten nationalen Wahlen kein großes Mandat erringen, könnte sie ihre Politik zur Unterstützung der Bevölkerung nicht umsetzen, betonte er.

Der Generalsekretär der Pheu Thai Prasert Chanruangthong wies darauf hin, dass die Partei eine Reihe von kommunalen Wahlsiegen erzielt habe, darunter die 20 Sitze im Stadtrat von Bangkok am 22. Mai dieses Jahres. Die Pheu Thai gewann auch die PAO-Wahl in Kalasin (Isaan) am 16. August 2022 mit einem Erdrutschsieg, bei dem der Kandidat Chalermkwan Lortrakul 249.093 Stimmen erhielt.

Der Sieg in Roi Et zeige nach Aussage von Khun Prasert auch, dass die Wähler die Putschisten nicht länger unterstützten. „Diese Zeichen deuten auf einen Sieg der Pheu Thai bei den nächsten Wahlen hin“, prophezeite Khun Prasert und verwies darauf, dass die Menschen politische Veränderungen und einen neuen Führer für das Land wünschten.

Zu Wort meldete sich auch Pheu-Thai-Sprecherin Teerarat Samretwanich. Sie sagte, dass der Sieg in Roi Et zeige, dass die Wähler die Bestrebungen der Pheu Thai für einen politischen Wandel unterstützten und der Partei bei den nächsten allgemeinen Wahlen einen großen Sieg bescheren würden, unabhängig davon, nach welchen Regeln diese abgehalten würden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.