Pavillon stürzt ein: 19 Verletzte, vier Vermisste

Der Fluss-Pavillon stürzte komplett in den Fluss und riss mehrere Menschen mit sich. Foto: Thai PBS
Der Fluss-Pavillon stürzte komplett in den Fluss und riss mehrere Menschen mit sich. Foto: Thai PBS

SAMUT SONGKHRAM: Beim Einsturz eines belebten Pavillons am Fluss Mae Klong wurden 19 Menschen leicht verletzt, vier werden vermisst.

Die Behörden vermuten, dass der Fluss-Pavillon dem hohen Gewicht der Menschenmenge nicht mehr standhalten konnte, weshalb das jahrzehnte alte Bauwerk schließlich zusammenbrach. Es stand neben Wat-Petch-Pier in der Nähe des Tempels Phet Samut Worawihan und des bekannten Marktes Mae Klong Railway im Dorf Mae Klong. Der Pavillon stürzte am Dienstag gegen 12.45 Uhr in den Fluss. Rettungskräfte eilten zur Unfallstelle, zogen die 23 Verletzten aus dem Fluss und brachten sie in ein Krankenhaus. Unter den Verletzten befanden sich ein Mädchen und ein Junge. Taucher suchten nach zwei Frauen und einem Jungen der Schule Wat Pom Kaew. Die Stadtverwaltung hat umgehend ein Katastrophenschutzzentrum eingerichtet, um den Opfern zu helfen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 17.07.19 18:32
Das leidige Problem.
Wartung, Wartung, Wartung.