Patong: Erneut schwere Überschwemmungen

Foto: เหยี่ยวข่าว ภูเก็ต Newshawk Phuket
Foto: เหยี่ยวข่าว ภูเก็ต Newshawk Phuket

PHUKET: In Phuket wurde am Donnerstag (17. November 2022) der Bezirk Kathu von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht, und in weniger als einer Stunde wurde der für sein ausgeprägtes Nachtleben berühmte Unterbezirk Patong überflutet.

Von den Bergen herabfließendes Wasser überflutete die Straßen vor dem Patong-Krankenhaus, der Polizeistation, dem Gemeindeamt und vielen Gemeinden in der Umgebung von Patong. Das Hochwasser ging um etwa 15.00 Uhr wieder zurück.

Patong Bürgermeister Chalermsak Maneesri sagte gegenüber der Presse, er werde mit den zuständigen Behörden langfristige Lösungen für die Überschwemmungen im Gebiet von Patong erörtern und wies darauf hin, dass das Gebiet in den vergangenen zwei Monaten mehrfach von Überschwemmungen betroffen war.

Nichtsdestotrotz strömen die Touristen weiterhin nach Phuket, da Oman Air als jüngste Fluggesellschaft vier Direktflüge pro Woche von Muscat, der Hauptstadt Omans, nach Phuket anbietet. Der Jungfernflug kam am Donnerstag mit 160 Passagieren an Bord in Phuket an.

Nach Angaben von Mitarbeitern der Thailändischen Tourismusbehörde (TAT) ist der Oman mit seinen rund fünf Millionen Einwohnern ein potenzieller Markt für den Tourismus in Thailand. Viele Omaner reisten bereits vor der Covid-19-Pandemie nach Phuket, insbesondere für Wellness- und Erholungsaufenthalte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.