Matterhorn und Mont Blanc kränkeln

Wegen seiner markanten Gestalt und seiner Besteigungsgeschichte ist das Matterhorn einer der bekanntesten Berge der Welt. Foto: DER FARANG/Mr
Wegen seiner markanten Gestalt und seiner Besteigungsgeschichte ist das Matterhorn einer der bekanntesten Berge der Welt. Foto: DER FARANG/Mr

ZERMATT/COURMAYEUR (dpa) - Der Mont Blanc und das Matterhorn sind zwei der berühmtesten Berge der Alpen. Doch der Klimawandel verändert sie tiefgehend. Auch auf einer herbstlichen Wandertour lauern Gefahren.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
TheO Swisshai 08.10.19 03:03
@Thorsten Haase / Bitte keine Fake News
Natürlich macht "vor dem Obersten Gericht in Kanada" viel Eindruck, nur leider ist es nicht die Wahrheit ! Und Klima Papst Michael E. Mann ? Den kennt sonst überhaupt niemand hier, ausser natürlich KenTV, von wo die Bezeichnung auch stammt. Man sollte jedoch nicht immer sofort alles glauben was andere sagen.
Thomas Knauer 08.10.19 00:23
der Klimawandel ist sicher nicht menschgemacht, allein das Tempo in dem er sich vollzieht ist vom Menschen beeinflusst, auch gab es seit Leben auf der Erde besteht noch nie einen globalen Klimawandel, er war immer regional beschränkt. Das mit auflösen des Permafrostes auch die Alpen ihre Stabilität verlieren und es vermehrt zu Steinschlag und Muren kommt ist seit einigen Jahren zu beobachten.