Einreise ohne Impfung oder Test nach Thailand

Urlaub im Königreich wird noch einfacher

Thai-Skulptur im internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: Jahner
Thai-Skulptur im internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: Jahner

BANGKOK: Die Einreise nach Thailand soll ab dem 1. Oktober weiter vereinfacht werden. Besucher müssten dann am Flughafen weder einen Corona-Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen, zitierte die Zeitung «Bangkok Post» am Freitag Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul. Dies sei bei einem Treffen des nationalen Komitees für übertragbare Krankheiten beschlossen worden.

Wer sich mit dem Virus infiziere und nur milde Symptome habe, müsse sich dann auch nicht mehr isolieren. Es reiche aus, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten.

Die neuen Regeln müssen allerdings noch vom Covid-19-Krisenzentrum (CCSA) abgesegnet werden. Die Infektionszahlen in dem beliebten Urlaubsland sind zuletzt immer weiter zurückgegangen. Thailand versucht, den enorm wichtigen Tourismussektor wiederzubeleben und mehr Besucher ins Land zu locken.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Derk Mielig 26.09.22 18:30
@Beam
Kommt sicherlich auch auf die Airline an. Bei Finnair und AirFrance halte ich das für ausgeschlossen. Die wollen ein Rückflug- oder Weiterflugticket innerhalb von 30 - 45 Tagen sehen, sonst lassen die einen gar nicht erst an Bord. Bei Qatar hat da bei mir noch nie jemand gefragt.
Tim Beam 26.09.22 18:10
"einfache"? Frage
An Alle. Kann ich wie vor der Pandemie mit einem Visa on Arrival, aber einem Rückflugticket erst nach 90 Tagen problemlos einreisen? Ich selbst habe mehrmals vor der Pandemie ganz Südostasien bereist, (1 Monat Thailand, Auslandaufenthalt per Bus und dann nochmals einige Tage Thailand bis Abflug). Auf der Konsulat Webseite habe ich gelesen, dass man ein Rückflug- oder Weiterflugticket bis zum Ablauf der Aufenthaltsbewilligung braucht (VOA 30 - 45 Tage). Besten Dank für verbindliche Aussagen.
WhiteShark 25.09.22 20:09
@Mark Weber
@Weber: Ist das denn so schwer zu verstehen?
Ja, ist es sage ich. Von welchem Visum sprechen Sie ? Was tuen Sie vor Ort, um länger als die 60 / 75 Tage Regelung in Thailand bleiben zu dürfen ? Was und Wie kriegen Sie das für ca. 400 Euro gewuppt ? Agentur ? Auch die brauchen Unterlagen / Nachweise.

michael von wob 25.09.22 16:08
GM Derk
Vieles hat sich in den letzten 15J geändert seit ich das letzte mal hierher flog.
michael von wob 25.09.22 14:00
@ M.Weber
Ok, ich hatte nie vor meinem letzten Flug ein one way ticket und mein mein letzter Flug war mit "NON O"
Marc Weber 25.09.22 13:40
@ Michael von Wob
Da ist nichts neu dran. Auch vor 15 Jahren konntest du ohne Visum für 30 Tage nach Thailand einreisen. Du musst eben nur ein Rückflugticket haben. Ab 1 Oktober hast du 45 Tage Zeit dein Visum in Thailand zu beantragen und deinen Rückflug zu verschieben. Ist das denn so schwer zu verstehen?
michael von wob 25.09.22 05:02
GM Derk
Wie gesagt ....für mich neu weil ich seit 15J nicht mehr nach TH geflogen bin. Es hat sich Einiges geändert.
Derk Mielig 25.09.22 03:30
@Michael
Ohne Probleme. Brauchst ggf. ein Weiterflugticket vor Ablauf der 30/45 Tage.
michael von wob 25.09.22 02:40
@ M.Weber
Man kommt in den Flieger ohne Visum rein ? Das wäre mir neu.
Marc Weber 24.09.22 23:10
@Andy
Einfach ohne Visum einreisen und dieses dann in Thailand beantragen. Einfacher gehts nicht. Kostet so um die 400€.
Andy 24.09.22 23:00
Einreise ohne
Recht und schön.
Die jenige, die in ihrem Heimatland ein Visum beantragen müssen, hat man anscheinend vergessen.
Visumsantrag nur noch online.
Erst Benutzerkonto erstellen.
Dann einloggen in die zuständige Botschaft.
Je nach Heimat Bundesland, Frankfurt, Berlin oder München.
Dann jede Menge Unterlagen hochladen, max 3MB.
Dann bezahlen.und warten.
Dann wie in meinem Fall, nach 2 Wochen eine E Mail, Visum kann nicht erteilt werden, da vor- und Familiennahme falsch eingetragen sind. Gebühr kann nicht erstattet werden.
Dabei hat das System die Namen selbst eingetragen. Ich habe es halt nicht noch Mal überprüft.
In der E Mail noch der Hinweis, noch Mal beantragen und noch Mal bezahlen.
Habe ich auch gemacht, was bleibt mir übrig.
Ergebnis steht noch aus.
Habe das Gefühl einer Abzocke.
So kann Thailand keine Langzeit Touristen anlocken.
Schlusswort: das Visum beantragen ist nicht einfacher geworden, im Gegenteil, ein riesen Akt.
Derk Mielig 24.09.22 21:10
@Liliendam
Aber das ENDLICH!!! hat mir Hoffnung gemacht. Und gilt denn nicht mehr Versprochen ist Versprochen und wird auch nicht gebrochen???
michael von wob 24.09.22 19:10
Vorgestern war Laterbach
bei Meischberger und was er sagte hat mir gut gefallen. Sachlich , kompetent und sehr freundlich. Als Feindbild ungeeignet.
Andreas Liliendam 24.09.22 18:59
@D.Mielig
Da muß ich aber widersprechen...der Name Lauterbach und >Ich habe fertig< kommt in fast jedem Kommentar von @Pires vor. Darauf ist Velass. Mehr kann oder weiß der Typ scheinbar nicht und findet das wahrscheinlich sogar noch orginell. VG. AL
Andreas Liliendam 24.09.22 18:50
Jetzt hab ich doch glatt vergessen, meine Meinung zum Artikel zu schreiben.
Daß die Einreise wieder problemlos geht, ist für die Touristen natürlich ein schönes Zeichen. Der einzige Nachteil ist jetzt der hohe Preis für Flüge. Aber wer nach Thailand will, nimmt auch das in Kauf. Schönen Sonntag wünsch ich euch, AL
Derk Mielig 24.09.22 17:20
@Pires - Das auf Sie kein Verlass ist, war klar
Dracomir Pires 24.09.22 11:50 ENDLICH !!! Ich habe fertig.
Dracomir Pires 24.09.22 16:35
Jetzt ist nur noch der Lauterbach ...
... der in den Roten dreht. Vielleicht merkt er es, dass er der einzige auf der Welt ist. Aber nur vielleicht, denn er liebt die Macht und er möchte doch auch leben wie die Made im Speck.
Toni San 24.09.22 14:20
Weber
Wenn Herr Lohkamp, für sich persönlich entscheidet weiter eine Maske zu tragen, ist es völlig unerheblich ob Sie an die Wirksamkeit einer Maske glauben oder nicht.
Tyler Durden 24.09.22 12:50
@Kirchner Die Notstandsverordnung wird...
...ebenfalls zum 1. Oktober außer Kraft gesetzt.
Marc Weber 24.09.22 12:50
Herr Lohkamp
Und eine Maske gibt 100% Sicherheit? Das wusste ich nicht. Danke für den Tipp. Ja, Deutschland hat auch lange gebraucht um zu merken, dass da etwas nicht stimmt. Wir fliegen schon seit mehreren Monaten ohne Maske kreuz und quer durch Europa. Und sind immer wieder gesund nach Hause gekommen.
Dracomir Pires 24.09.22 11:50
ENDLICH !!!
Ich habe fertig.
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 23.09.22 19:50
ABER
die Notstandsverordnung hat weiterhin Bestand.
Bei allen anderen Lockerungen sage auch ich, zu spät.
Martin Pohl 23.09.22 19:38
Jetzt habe ich es auch noch einmal an anderer Stelle gelesen. Es muss nur noch in der Royal Gazette veröffentlicht werden, dann ist es amtlich.
Von der CCSA dort keine Rede.
Das Thema ist Nr. 1 zZ in den einschlägigen sozialen Medien.
Thailand hat viel zu lange mit diesem Schritt gewartet, da ist sich die Mehrheit jedenfalls einig.
Jörg LOHKAMP 23.09.22 18:10
Wichtig bleibt - eine gute Krankenversicherung ...
diese sollte als EINREISE-VORAUSSETZUNG bitte aber unbedingt beibehalten werden. Andernfalls wird es teuer wenn man sich trotz aller Impfungen doch einmal ansteckt. Teuer für die dann Betroffenen - +/oder - für das thail. Gesundheitssystem.

Und weil es keine 100% Sicherheit gibt, werde ich auch weiterhin - im Flugzeug freiwillig eine Maske tragen, obwohl das - in Deutschland - nicht mehr ausdrücklich verlangt wird. Aber auch nur dort, wo sich - große Menschenmassen - in einem engen Raum bewegen, wie eben im Flugzeug üblich.
Michael 23.09.22 17:50
Gute Nachrichten
Na wenn das mal keine guten Nachrichten sind.
Martin Pohl 23.09.22 17:45
Hieß es nicht kürzlich, das CCSA sei bereits aufgelöst worden?