Österreicher steht mehr als zwei Stunden in Eiskabine - Weltrekord

Foto: Twitter/@hk_sakai
Foto: Twitter/@hk_sakai

WIEN (dpa) - Der österreichische Extremsportler Josef Köberl hat mehr als zwei Stunden in einer Kabine voller Eis verbracht und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Samstag berichtete, hielt es Köberl 2 Stunden, 8 Minuten und 47 Sekunden im Eis aus. Bei dem Rekordversuch auf dem Vorplatz des Wiener Hauptbahnhofs trug er nur eine Badehose und stand bis zum Hals in Eiswürfeln. «Mir geht es perfekt. Es wäre schon noch ein bisschen was gegangen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut geht», sagte Köberl, nach dem er aus der durchsichtigen Kabine ausgestiegen war. Bisher lag der Rekord bei 1 Stunde, 53 Minuten und 10 Sekunden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Wilfried Stevens 12.08.19 03:30
Wieder ein Sack Reis in China umgefallen
Wenn das Eis schmilzt, trägt es wohl wenig zum Klimaschutz bei... ;)