Nur hier und nirgendwo sonst

Touristisches Pflichtprogramm – Der Sonnenuntergang von Laem Promtheb

Kollektives Warten auf das Naturschauspiel: Das aussichtsreiche und gute besuchte Pflichtprogramm eines Sonnenuntergangs am Laem Promtheb will sich kein Urlauber entgehen lassen. Fotos: Holandan
Kollektives Warten auf das Naturschauspiel: Das aussichtsreiche und gute besuchte Pflichtprogramm eines Sonnenuntergangs am Laem Promtheb will sich kein Urlauber entgehen lassen. Fotos: Holandan

PHUKET: Touristen sind eine sehr folgsame und gehorsame Gruppe, wie man sie sonst selten findet. Ein Beispiel, das uns allen bekannt ist: In den meisten Reiseführern und sämtlichen Presse- und Fernsehberichten über Thailand wird empfohlen, das Königreich ausschließlich in den Monaten zwischen November und April zu besuchen. Über die verbleibenden sechs Monate wird nicht viel ausgesagt, statt dessen geradewegs von einem Besuch abgeraten, mit der Begründung, dass schlechtes Wetter, Regenzeit, Monsunstürme, hoher Wellengang und einige weitere Unbillen der Natur die Urlaubsfreude beträchtlich eintrüben könnten.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 25.08.19 18:52
@ Kerp Romantiker ?
Ist mir neu , seit wann geht die Sonne unter ? Die Erde dreht sich !
Ingo Kerp 25.08.19 15:18
Ein schoener Sonnenuntergang zieht immer Menschen an, wie ich am Mallory Place auf Key West/USA selbst erleben konnte.