Nok Air will weiter nach Phuket fliegen

Foto: Nok Air
Foto: Nok Air

PHUKET: Die Billigfluggesellschaft Nok Air hat die Fortsetzung ihrer Inlandsflüge von und nach Phuket beantragt.

Der Geschäftsführer von Nok Air, Wutthiphum Jurangkool, informierte, die Fluggesellschaft habe die Erlaubnis erhalten, bis zum 5. August vom Flughafen U-Tapao zu operieren. Sie habe am Dienstag bei der Zivilluftfahrtbehörde (CAAT) beantragt, Strecken aus und zu den Sandbox-Provinzen zu bedienen. Er sagte weiter, dass laut dem Covid-19 Situation Response Center in Phuket eine Lockerung der Inlandsflüge von Phuket zu anderen Zielen auf der Grundlage der Entscheidung der CAAT umgesetzt werden könnte.

Nok Air will Passagiere von Phuket zum Flughafen U-Tapao in der Provinz Rayong befördern und jenen Touristen helfen, die auf Phuket festsitzen und keine Anschlussflüge zu anderen Zielen in Thailand finden. Die Flugfrequenz soll auf vier Flüge pro Tag erhöht werden, da Thais und Ausländer keine Zeit mit dem Shuttlebus zum Bangkoker Flughafen Suvarnabhumi verschwenden wollen. Nok Air ist die einzige Fluggesellschaft, die ihre vorläufige Basis am 24. Juli auf den Flughafen U-Tapao verlegt hat, nachdem die CAAT alle Flüge von und nach den dunkelroten Provinzen, zu denen auch Bangkok gehört, verboten hatte und alle Fluggesellschaften gezwungen waren, ihren Inlandsbetrieb seit Juli einzustellen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.