Nok Air bedient den Nakhon Ratchasima Airport

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Billigfluggesellschaft NokAir hat die Aufnahme von Inlandsflügen vom und zum Flughafen Nakhon Ratchasima beantragt, der seit 2019 geschlossen ist.

Der Flughafen, der etwa 26 Kilometer vom Stadtzentrum von Mueang Nakhon Ratchasima (Korat) entfernt liegt, wurde am 5. Dezember 1997 eröffnet. Nachdem er jedoch jahrelang aufgrund des geringen Passagieraufkommens mit Verlusten arbeitete, wurde der Airport geschlossen. Im gesamten Jahr 2019 hatte der Flughafen nur 39 Passagiere abgefertigt.

Der Flughafen Nakhon Ratchasima befindet sich innerhalb des Nong Teng - Jakkarat Forest Park mit einer Gesamtfläche von 4.625 Rai (740 Hektar).

„Nok Air wird sieben Flüge pro Woche zwischen Nakhon Ratchasima und Chiang Mai, Hat Yai und Phuket durchführen“, bestätigte die Quelle. „Die Fluggesellschaft geht davon aus, dass sie die Flüge im zweiten und dritten Quartal dieses Jahres aufnehmen wird. Sie plant außerdem, ihre Inlandsflotte bis 2022 um sechs Flugzeuge zu erweitern.“

Die Quelle fügte hinzu, dass vor der Schließung viele Fluggesellschaften den Flughafen Nakhon Ratchasima angeflogen haben, aber aufgrund der geringen Resonanz ihre Flüge streichen mussten. Zu den Fluggesellschaften gehörten Thai Airways, Air Andaman, AirAsia, Air Phoenix, Happy Air, Thai Regional Airlines, Kan Air und New Gen Airways.

„Es gibt zwei Gründe für den erfolglosen Betrieb des Flughafens: Erstens konnten einige Fluggesellschaften keine Fluggenehmigung für den Flughafen Nakhon Ratchasima beantragen, und zweitens zwingt die geringe Zahl der Passagiere die Fluggesellschaften dazu, Verluste zu machen und ihre Flüge einzustellen“, fügte die Quelle hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 01.07.22 13:40
Ein sehr schoen gelegener Flughafen, der über die ungenutzen Jahre hinweg weiterhin gepflegt wurde und sofort genutzt werden kann. Sicherlich wird er seine Gäste / Passagiere finden, da der Großraum / Provinz Korat über mehrere Hunderttausend Bewohner verfügt.