Neues aus der Film-, Musik- und Promiwelt am Sonntag

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Prinz George bekommt einen Riesenhaizahn geschenkt

LONDON: Ein außergewöhnliches Geschenk hat Prinz George von dem britischen Tierfilmer Sir David Attenborough erhalten: Der 94-Jährige schenkte dem 7-Jährigen den Zahn eines urzeitlichen Riesenhais (Carcharocles megalodon). Anlass war eine private Vorführung des neuen Films des Naturforschers, wie der Kensington-Palast am Sonntag mitteilte.

Zusammen mit Prinz William (38), Herzogin Kate (38) und seinen Geschwistern Charlotte (5) und Louis (2) hatte George die Gelegenheit, den Streifen im Garten des Palastes zu sehen. Der Dokumentarfilm «A Life on our Planet» (Ein Leben auf unserem Planeten) läuft nächste Woche in den Kinos an. Ebenso wie Attenborough setze sich William für den Umweltschutz ein, teilte der Palast weiter mit.

Auf Bildern ist zu sehen, wie Prinz George das Zahnfossil bestaunt. Carcharocles megalodon war nach Angaben von Forschern wahrscheinlich der größte Hai, der je gelebt hat - rund dreimal so groß wie ein heutiger Weißer Hai. Die Art kam vor etwa 23 Millionen Jahren auf und starb vor 2,6 Millionen aus.


Felicitas Woll über ihre Erinnerung an den Mauerfall

BERLIN: Schauspielerin Felicitas Woll (40) war beim Mauerfall 1989 nach eigenen Worten noch zu jung, um den historischen Moment wirklich zu verstehen. «Als Kind gibt es keine Mauern - und wenn, dann wird drüber geklettert», sagte die Hessin, die das Ereignis damals mit ihrer Familie im Fernsehen verfolgte. «Ich kam in die Küche und alle waren vollkommen fassungslos», erinnert sie sich. Sie selbst habe damals keine Vorstellung von Ost und West gehabt.

Woll spielt derzeit eine Hauptrolle in dem ZDF-Drama «Kranke Geschäfte». Darin geht es um Medikamententests westlicher Pharmaunternehmen an DDR-Bürgern. Das ZDF strahlt den Film am Montag (20.15 Uhr) aus.


Schauspielerin Felicitas Woll: Als Kind gibt es keine Mauern

BERLIN: Schauspielerin Felicitas Woll (40) war beim Mauerfall 1989 nach eigenen Worten noch zu jung, um den historischen Moment wirklich zu verstehen. «Als Kind gibt es keine Mauern - und wenn, dann wird drüber geklettert», sagte die Hessin, die das Ereignis damals mit ihrer Familie im Fernsehen verfolgte. «Ich kam in die Küche und alle waren vollkommen fassungslos», erinnert sie sich. Sie selbst habe damals keine Vorstellung von Ost und West gehabt.

Woll spielt derzeit eine Hauptrolle in dem ZDF-Drama «Kranke Geschäfte». Darin geht es um Medikamententests westlicher Pharmaunternehmen an DDR-Bürgern. Das ZDF strahlt den Film am Montag (20.15 Uhr) aus.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.